1. Daniel O'Dochartaigh, Sandra Wollner, Andreas Pichler, Monica Willi. Ronny Trocker (abwesend) gewann mit DIE EINSIEDLER den Fünf Seen Filmpreis.

  2. Alle Jurys und die Gewinner auf der Bühne bei der Abschlussfeier und Preisverleihung in der Schlossberghalle Starnberg am 5. August 2017

  3. Traumhafte Open-Air-Spielstätten wie hier direkt am Wörthsee-Ufer

  4. Eröffnungsfeier am 27. Juli in der voll besetzten Schlossberghalle Starnberg

  5. Fulminante Eröffnungsfeier mit MAUDIE-Darstellerin Kari Matchett, Eva Mattes, Michaela May, Christoph Ott und Christoph Hahn (beide NFP) sowie Festivalleiter Matthias Helwig

  6. Die Schülerinnen von "Neues Tanzen Starnberg" vor der Vorführung von DANCER

  7. Abendstimmung am Starnberger See bei der Verleihung des DACHS-Drehbuchpreises im Ruderclub Starnberg

  8. Festivalleiter Matthias Helwig mit dem diesjährigen Ehrengast, Oscar-Preisträger und Meisterregisseur István Szabó.

  9. Ehrengast Eva Mattes mit Festivalleiter Matthias Helwig vor der Vorstellung von "Das Sams" und "Deutschland bleiche Mutter"

  10. Abendstimmung auf der legendären Festival-Dampferfahrt mit Open-Air-Kino und Prämierung des besten Kurzfilms

The Naked Hats

L´inclinaison des chapeaux

CH 2016, 81 Min., OV, FSK 12


Komödie. Die Neigung der Hüte kann auf einem Foto den unterschied zwischen Vater und Sohn ausmachen. Das ist nicht viel und es kann dauern, bis es dahin kommt, ja, es sieht sogar so aus, als hätten Vater und Sohn in diesem Film gar nichts gemein, schon gar nicht die Neigung der Hüte.
Es ist Sommer, und Antonin macht sich auf, um zum ersten Mal seit fünfzehn Jahren seinen Vater zu besuchen. In Begleitung eines befreundeten Kameramanns, der das Wiedersehen filmen soll, verlässt er die Stadt, um in das Haus seiner Kindheit zurückzukehren – das Haus, aus dem sein Vater vor fünfzehn Jahren seine Mutter hinauswarf. Er weiß nicht, was passieren wird, er ist voller Vorurteile und sein Vater voller Abwehr. Das geht so weit, dass sie sich erst einmal nur anschweigen. Alles ist gesagt unter diesen beiden Männern, alles ins Negative geklärt. Aber Antonin bleibt einfach in dem Haus, in dem der Vater jetzt mit seiner neuen Frau und deren Sohn lebt. Zwei Sturköpfe unter einem Dach in einem Sommer, in dem mal alles gesagt werden muss. Falls und wenn man nur erst einmal zusammenkommt.




Vorstellungen und Reservierung

zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos
Alle anzeigen

Regie

Antonin Schopfer, Thomas Szczepanski

Darsteller

Michel Schopfer, Antonin Schopfer, Thomas Szczepanski, Beatrice Bellato, Fabio Poujouly, Magali Heu

Kamera

Thomas Szczepanski

Drehbuch

Antonin Schopfer, Thomas Szczepanski

Sektion

PERSPEKTIVE JUNGES KINO