Gundermann

Künstlerporträt. Gerhard Gundermann war in der DDR als singender Baggerfahrer bekannt. Im Hoyerswerda der frühen 70er-Jahre meldet sich der überzeugte Sozialist zur Offiziersausbildung bei der NVA. Doch Gundermann eckt auch hier bereits an. Als er sich weigert, ein Loblied auf einen General zu singen, wird er auf Bewährung in den Braunkohletagebau geschickt und findet seine wahre Bestimmung im rumpelnden Takt der Bergbaumaschinen. In seinen Liedern sang er vom Alltag der Arbeiter im Braunkohlerevier der Lausitz, setzte sich kritisch mit dem System auseinander und verarbeitete in dem Song „Sieglinde“ auch sein eigenes Wirken als Spitzel für die Stasi. Gundermann lebte immer zwei Leben: Als erfolgreicher Musiker und als Arbeiter, als Familienvater und öffentliche Person, als Sozialist und als Querkopf, der aus der SED ausgeschlossen wurde.

DE 2018, 128 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:
Andreas Dresen
Drehbuch:
Laila Stieler
Besetzung:
Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl, Thorsten Merten
Kamera:
Andreas Höfer
Zum Regisseur:
FILMOGRAPHIE Andreas Dresen
2018 Gundermann
2017 Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
2015 Als wir träumten
2013 16 x Deutschland - Menschen - Orte - Geschichten (TV Series documentary) (1 episode) - Brandenburg (2013)
2012 Herr Wichmann aus der dritten Reihe (Documentary)
2011 Halt auf freier Strecke
2010 20xBrandenburg (TV Movie documentary) (head director - segment "Halle 101")
2009 Whisky mit Wodka
2008 Wolke Neun
2005 Sommer vorm Balkon
2005 Willenbrock
2003 Denk ich an Deutschland - Herr Wichmann von der CDU (Documentary)
2002 Halbe Treppe
2000 Die Polizistin (TV Movie)
1999 Nachtgestalten
1997 Raus aus der Haut (TV Movie)
1997 Polizeiruf 110 (TV Series) (1 episode) - Der Tausch (1997)
1996 Achterbahn (TV Series) (1 episode) - Freundin wider Willen (1996)
1995 Freundin wider Willen - Achterbahn (TV Movie)
1995 Heimatgeschichten (TV Series) (2 episodes) - Sprung ins Glück (1995) - Alte Freunde (1995)
1994 Andere Leben des Herrn Kreins (TV Movie)
1994 Kuckuckskinder (TV Movie documentary)
1994 Mein unbekannter Ehemann (TV Movie)
1994 Das andere Leben des Herrn Kreins (TV Movie)
1993 Krauses Kneipe (TV Movie documentary)
1992 Stilles Land
1992 Es bleibt alles ganz anders (TV Short documentary)
1991 Lulu (Short)
1991 Die Narren sterben nicht aus (TV Short documentary)
1991 So schnell es geht nach Istanbul (TV Short)
1990 Zug in die Ferne (Short)
1990 Simbabwe - Träume von der Zukunft (TV Movie documentary)
1989 Jenseits von klein Wanzleben (Documentary)
1988 Nachts schlafen die Ratten (Short)
1988 Was jeder muß... (Documentary short)
1987 Konsequenzen - Peters/25 (Short)
1987 Schritte des anderen (Short)
1985 Der kleine Clown (Short)


DE 2018, 128 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:
Andreas Dresen
Drehbuch:
Laila Stieler
Besetzung:
Alexander Scheer, Anna Unterberger, Axel Prahl, Thorsten Merten
Kamera:
Andreas Höfer
Zum Regisseur:
FILMOGRAPHIE Andreas Dresen
2018 Gundermann
2017 Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
2015 Als wir träumten
2013 16 x Deutschland - Menschen - Orte - Geschichten (TV Series documentary) (1 episode) - Brandenburg (2013)
2012 Herr Wichmann aus der dritten Reihe (Documentary)
2011 Halt auf freier Strecke
2010 20xBrandenburg (TV Movie documentary) (head director - segment "Halle 101")
2009 Whisky mit Wodka
2008 Wolke Neun
2005 Sommer vorm Balkon
2005 Willenbrock
2003 Denk ich an Deutschland - Herr Wichmann von der CDU (Documentary)
2002 Halbe Treppe
2000 Die Polizistin (TV Movie)
1999 Nachtgestalten
1997 Raus aus der Haut (TV Movie)
1997 Polizeiruf 110 (TV Series) (1 episode) - Der Tausch (1997)
1996 Achterbahn (TV Series) (1 episode) - Freundin wider Willen (1996)
1995 Freundin wider Willen - Achterbahn (TV Movie)
1995 Heimatgeschichten (TV Series) (2 episodes) - Sprung ins Glück (1995) - Alte Freunde (1995)
1994 Andere Leben des Herrn Kreins (TV Movie)
1994 Kuckuckskinder (TV Movie documentary)
1994 Mein unbekannter Ehemann (TV Movie)
1994 Das andere Leben des Herrn Kreins (TV Movie)
1993 Krauses Kneipe (TV Movie documentary)
1992 Stilles Land
1992 Es bleibt alles ganz anders (TV Short documentary)
1991 Lulu (Short)
1991 Die Narren sterben nicht aus (TV Short documentary)
1991 So schnell es geht nach Istanbul (TV Short)
1990 Zug in die Ferne (Short)
1990 Simbabwe - Träume von der Zukunft (TV Movie documentary)
1989 Jenseits von klein Wanzleben (Documentary)
1988 Nachts schlafen die Ratten (Short)
1988 Was jeder muß... (Documentary short)
1987 Konsequenzen - Peters/25 (Short)
1987 Schritte des anderen (Short)
1985 Der kleine Clown (Short)




Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
+49-89-89501007
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: +49-89-89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: +49-8151-971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: +49-8152-981898