Meisterin der Montage

Filmeditorin Bettina Böhler kommt zum 12. Fünf Seen Filmfestival

Sie gilt als Meisterin der Montage, als große Unsichtbare des deutschen Kinos. Jüngst hat sie Christian Petzolds wunderbaren Film "Transit" geschnitten. Zum diesjährigen Fünf Seen Filmfest (fsff) ist sie einer der prominenten Ehrengäste: die mehrfach ausgezeichnete Filmeditorin Bettina Böhler. "Die große Bedeutung der Arbeit der Cutter oder Editoren wird viel zu selten näher beleuchtet. Oft steht sie im Schatten vieler anderer am Film beteiligter Personen. Bettina Böhler ist immer wieder zu einem nicht unerheblichen Teil für das Gelingen großer Filme wie "Hannah Arendt", aller Petzold-Filme oder "Wild" von Nicolette Krebitz verantwortlich. Es ist für mich eine große Ehre, Bettina Böhler auf dem Fünf Seen Filmfestival willkommen heißen zu dürfen und ihre Arbeit dadurch zu würdigen", betont Festivalleiter Matthias Helwig.

Seit weit mehr als 30 Jahren montiert Bettina Böhler Filme. "Der Begriff Cutter entstand nach dem Zweiten Weltkrieg in Westdeutschland. Vorher hießen wir Schnittmeister", sagte Böhler einmal in einem Zeitungsinterview. Ein Cutter sei ein Teppichmesser. "Mit dem habe ich nie gearbeitet. Wir zertrennen das Material nicht, sondern fügen es zusammen. Unsere Arbeit ist Montage." Als Filmeditorin war Böhler nicht nur für Nicolette Krebitz und Christian Petzold tätig, sondern auch für Oskar Roehler, Margarethe von Trotta, Najwa Najjar, Angelina Maccarone, Thomas Arslan, und Susanna Salonen. Im Jahr 2000 wurde sie mit dem deutschen Schnittpreis ausgezeichnet, 2007 mit dem Bremer Filmpreis und Femina Filmpreis sowie 2012 mit dem Preis der Deutschen Filmkritik.
Das 12. Fünf Seen Filmfestival - in diesem Jahr mit neuem Termin vom 6. bis 15. September - wartet wieder mit einem opulentem Programm auf und lädt zu einem herausragenden Fest der Filme mit prominenten Gästen, berühmten Filmschaffenden und jungen Wilden ein. Rund 120 Filme in Uraufführungen, Deutschlandpremieren und Süddeutschlandpremieren mit Werkschauen, Diskussionen und Gesprächen werden in mehr als 300 Vorstellungen auf insgesamt 11 Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Gauting, Schloss Seefeld und Weßling zu erleben sein. Regisseure, Produzenten, Autoren und Schauspieler präsentieren ihre neuesten Werke. Die legendäre abendliche Umrundung des Starnberger Sees mit Open-Air-Kurzfilmpreisverleihung wird am 11. September 2018 stattfinden. Filmgenuss und hochsommerliches Flair: Vorab laden vom 26. Juli bis 15. August 2018 zwei Open Airs in Starnberg und Wörthsee zum Kinoerlebnis unter freiem Himmel direkt am See ein. n diesem Jahr ist das Motto des Filmfestes "Zeit", 2019 wird es „Raum“ sein und 2020 „Bewegung“, ursächliche Themen des Mediums Film.

Information: www.fsff.de

Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Furtanger 6
82205 Gilching

Telefon:
08105-278825
Email:office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 21621
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898