1. Dampferfahrt und Kurzfilmpreis-Verleihung auf der MS Starnberg, FSFF 2018 (© Jörg Reuther)

  2. PREISTRÄGER der Filmpreise 2018: Ascan Breuer, Eike Goreczka, Arpad Bogdan, Matjaz Ivanisin, Gregor Bozic, Xavier Chotard (© Jörg Reuther)

  3. Abschlussfeier und Verleihung der Filmpreise in der Schlossberghalle Starnberg, FSFF 2018 (© Jörg Reuther)

  4. Verleihung des DACHS-DREHBUCHPREISES, FSFF 2018 (© Pavel Broz)

  5. Kino Breitwand Starnberg, FSFF 2018 (© Pavel Broz)

  6. Dampferfahrt und Kurzfilmpreis-Verleihung auf der MS Starnberg, FSFF 2018 (© Pavel Broz)

  7. Eröffnungsfilm STYX mit Marieke Oeffinger, Drehbuchautorin Ika Künzel und Matthias Helwig, FSFF 2018 (© Pavel Broz)

FSFF 2018

Bierbichler Ehrengast

Er gilt als das Urgestein des bayerischen Films, das Kraftpaket auf der Bühne und im Film. Auf dem 12. Fünf Seen Filmfestival ist Josef Bierbichler einer der prominenten Ehrengäste. Mit dem großen Menschendarsteller, Schauspieler, Autor und Regisseur stehen zwei Abende auf dem Programm. Außerdem werden neben Bierbichlers aktuellem Film "Zwei Herren im Anzug" auch "Winterreise" und "Hierankl" von Hans Steinbichler, "Servus Bayern" von Herbert Achternbusch und "Winterschläfer" von Tom Tykwer gezeigt. Vom 6. bis 15. September 2018 wird das 12. Fünf Seen Filmfestival als "Internationales Festival des mitteleuropäischen Films" veranstaltet. Thema ist in diesem Jahr "Zeit". Vorab laden vom 26. Juli bis 15. August zwei Open Airs zum Kinoerlebnis in Starnberg und Wörthsee direkt am See ein.

Für das Kino hat Josef Bierbichler Patriarchen, strenge Väter, Bauern oder Unternehmer gespielt. In "Zwei Herren im Anzug", seinem aktuellen Werk, in dem er auch Regie führt, verfilmt er Motive aus seinen eigenen Roman "Mittelreich". Die FAZ beschrieb den Film als ein "After-Herbert-Achternbusch-Bombeneinschlag". Zum 70. Geburtstag würdigte Thomas Ostermeier, künstlerischer Leiter und Regisseur an der Schaubühne Berlin, Sepp Bierbichler in der Süddeutschen Zeitung: „Ich verbeuge mich vor Dir. Vor deiner Haltung, vor Deinem Zorn über die Ungerechtigkeit der Welt, vor Deiner Sprache, mit der Du versuchst, dieser Ungerechtigkeit etwas entgegenzusetzen. Und vor Deiner Fähigkeit, Dich berühren zu lassen.“

Der am Starnberger See geborene und dort lebende Schauspieler wird auf dem 12. Fünf Seen Filmfestival aus seinem autobiografischen Zeit- und Familienroman "Mittelreich" lesen und seinen neuen Film "Zwei Herren im Anzug" im Gespräch mit Matthias Helwig vorstellen. Zu den weiteren, auf dem Festival präsentierten Filmen "Winterreise" und "Hierankl (beide Regie Hans Steinbichler), "Servus Bayern" (Herbert Achternbusch), Das weiße Band“ (Michael Haneke) und "Winterschläfer" (Tom Tykwer) werden Gäste erwartet. 2007 wurde Bierbichler mit dem Deutschen Filmpreis Lola als Bester Hauptdarsteller in dem Film "Winterreise" ausgezeichnet.

Das 12. Fünf Seen Filmfestival - in diesem Jahr mit neuem Termin vom 6. bis 15. September - wartet wieder mit einem opulentem Programm auf und lädt zu einem herausragenden Fest der Filme mit prominenten Gästen, berühmten Filmschaffenden und jungen Wilden ein. Rund 120 Filme in Uraufführungen, Deutschlandpremieren und Süddeutschlandpremieren mit Werkschauen, Diskussionen und Gesprächen werden in mehr als 300 Vorstellungen auf insgesamt 11 Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Gauting, Schloss Seefeld und Weßling zu erleben sein. Regisseure, Produzenten, Autoren und Schauspieler präsentieren ihre neuesten Werke. Die legendäre abendliche Umrundung des Starnberger Sees mit Open-Air-Kurzfilmpreisverleihung wird am 11. September 2018 stattfinden. Filmgenuss und hochsommerliches Flair: Vorab laden vom 26. Juli bis 15. August 2018 zwei Open Airs in Starnberg und Wörthsee zum Kinoerlebnis unter freiem Himmel direkt am See ein.

In diesem Jahr ist das Motto des Filmfestes "Zeit", 2019 wird es "Raum" sein und 2020 "Bewegung", ursächliche Themen des Mediums Film. Festivalleiter Matthias Helwig: "Zeit ist in unserer schnelllebigen Gesellschaft ein großes Thema. Die Zeit, die uns fehlt, die Zeit, die wir brauchen, die Zeit, die wir haben. Zeit, die sich dehnt, und Zeit, die sich auf einen Moment verkürzt. Dies alles abgebildet im Film, im Rhythmus des Schnitts oder in der Länge der Formate Kurzfilm, Spielfilm, Epos oder Serie."


Seit 2006 Jahren findet das Fünf Seen Filmfestival in einer der schönsten Regionen Deutschlands im Fünfseenland südlich von München statt. Schwerpunkt sind Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme mit Fokus auf Deutschland, Österreich, Schweiz und Südtirol (DACHS). Die Förderung des Filmnachwuchses und die Verankerung heutiger Filme in der Filmgeschichte (Retrospektive) und in der Gesellschaft (Horizonte) sind feste Bestandteile des Festivals. Bei „Fokus Drehbuch“ diskutieren bekannte Filmschaffende über aktuelle und brisante Branchenthemen.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich das FSFF zu einem der größten und renommiertesten Filmfestivals in Süddeutschland entwickelt und findet ab 2018 auf neun Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Gauting und Schloss Seefeld statt.

Festivalleiter Matthias Helwig sorgt mit seinen Breitwandkinos Gauting, Starnberg und Schloss Seefeld und Herrsching seit über 30 Jahren in der deutschen Kinolandschaft für Furore: Weit über 100 Auszeichnungen erhielten seine Kinos für ihr herausragendes Programm, bereits zwei Mal wurden sie zum „Besten Kino Deutschlands“ gekürt.

Die Ehrengäste reichen von Michael Ballhaus, Armin Mueller-Stahl, Edgar Reitz, Volker Schlöndorff und Wim Wenders in den ersten Jahren zu István Szabó und Eva Mattes im vergangenen Jahr. Zu den zahlreichen Filmgesprächen am See, der Reihe Fokus Drehbuch und Wettbewerbsfilmen kamen Tom Tykwer, Martina Gedeck, Florian David Fitz, Karl Markovics, Ulrich Tukur, Hannelore Elsner, Heino Ferch, Nicolette Krebitz, Sebastian Schipper und viele mehr.