Der fremde Sohn

Clint Eastwoods Drama über den kompromisslosen Kampf einer Mutter um ihr entführtes Kind beruht auf einer wahren Begebenheit. 1928 kam es in der Gegend von Los Angeles zu mehreren Entführungen. Alle Jungen wurden gequält und ermordet. Gordon Stewart Northcott, wurde wegen dreifachen Mordes zum Tode verurteilt und im Oktober 1930 hingerichtet. Weil die Polizei eine Axt und Leichenteile der Opfer in der Nähe eines Hühnerhauses auf Northcotts Ranch fand, sprach die US-Presse von den "Wineville Chicken Murders". Ein entlaufener Junge, Arthur Hutchins gab sich derweil als der entführte Walter Collins aus, um von der Polizei nach Kalifornien gebracht zu werden. Für die Behörden war der Fall damit abgeschlossen. Als die Mutter protestierte, das Kind sei nicht ihr eigenes, wurde sie in die Psychiatrie eingewiesen. Erst nachdem Arthur Hutchins zugab, nicht ihr Sohn zu sein, wurde sie nach zehn Tagen wieder entlassen.

USA 2008, 141 Min., FSK ab 12 Jahren
USA 2008, 141 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898