In die Welt

Der Beginn des Lebens kommt einem Wunder gleich. Constantin Wulffs Dokumentarfilm nimmt seinen Ausgangspunkt in einer Geburtsklinik in Wien. Schon die erste Szene ist charakteristisch für den gesamten Film. Zehn Minuten begleitet die Kamera eine Geburt. Ob das In-die-Welt-Kommen Drama oder Routine ist, hängt von der Perspektive der Beteiligten ab. Die Dokumentation entwirft ein Panorama zwischen Schmerz und Glück. Sie bringt aber auch die kritischen Momente an die Oberfläche. So etwa ein Frühchen im Brutkasten, Diagnose ungewiss. Auch der Klinikalltag wird gezeigt. Dazu gehören leitmotivisch wiederkehrende Vorgänge, kleine Beobachtungen und versteckte Abläufe wie das Ordnen von Medikamenten und Operationsbesteck.
AdTech Ad
Kritik

Regisseur Constantin Wulff hat seine Dokumentation mit den Mitteln des Direct Cinema gedreht. So verzichtet er auf Kommentar, Interviews und Musik. Auch eine Einführung findet nicht statt. Der Zuschauer wird direkt in das Geschehen gestoßen. Durch die Montage erreicht Wulff eine Zusammenfügung von Beobachtungen rund um den Klinikalltag sowie Szenen einer Geburt. So reicht der Film über ein reines Klinikportrait hinaus. Wulff will das Singuläre und Abenteuerliche einer jeden Geburt herausarbeiten.

Österreich 2008, 88 Min., FSK ab 12 Jahren
Österreich 2008, 88 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898