Berlin, Stettin

Volker Koepps jüngster Film: persönlich, mutig, traurig, hoffnungsvoll, melancholisch und wieder fröhlich. Erinnerung. Der Autor reist an die Orte seiner eigenen Biografie und seines filmischen Schaffens. Er trifft sich mit alten Schulfreunden und Helden aus früheren Filmen. Immer wieder ist es die Frage nach Heimat und Identität, die ihn bewegen und wie Kriege und Zeitläufe eine Landschaft und Menschen verändern können. Gewidmet ist der Film seiner Mutter Thea Koepp (1914-2002), geflohen aus Stettin. Volker Koepp erspart uns nichts: "Die arme Frau Koepp hat es in dieser Nacht einige Male erwischt," kommentiert ein damals junges Mädchen die Vergewaltigungen durch russische Soldaten. Filmische Notizen über die Folgen des Krieges und eines zerrissenen Landes. Ein Geschichtspanorama, das in unser kulturelles Gedächtnis gehört.

DE 2009, 110 Min., FSK ab 18 Jahren
DE 2009, 110 Min., FSK ab 18 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898