Altiplano

ALTIPLANO ist ein lyrischer und eindrucksvoller Film wie aus einer anderen Sphäre, der bildgewaltig die einzigartige Atmosphäre und Kraft der peruanischen Hochebene einfängt.
Die gefeierte Kriegsfotografin Grace (Jasmin Tabatabai), gibt nach einem schrecklichen Vorfall in Bagdad ihren Beruf auf. Ihr Mann Max arbeitet als Arzt in den Hochanden. Als er plötzlich unter ungeklärten Umständen in dem abgelegenen Dorf Turubamba stirbt, beschließt Grace in die Anden zu reisen. Eine Quecksilberkontaminierung, ausgelöst durch Minenarbeiten, scheint die Ursache. In Turubamba lebt auch die junge Saturnina (Magaly Solier), die ihren Verlobten durch die Quecksilbervergiftung verliert. Saturnina kämpft mit allen Mitteln gegen die Unterdrückung der Ausbeuter und für die Rechte Ihres Volkes. In den Hochanden gelingt es Grace schließlich ihr Trauma zu bewältigen, die Ursachen eines bis dahin unbekannten Krieges zwischen der Bevölkerung und den Quecksilberminen aufzudecken und ihr Gespür für die Fotografie wieder zu entdecken. KRITIK:Wie die Sonne leuchtet Saturnina vor Lebensfreude. In ihrem peruanischen Bergdorf lebt sie in Einklang mit der Natur und den uralten Traditionen ihres Volkes. Sie strahlt, denn sie liebt Ignacio, den sie bald heiraten wird. In einer ganz anderen Welt lebt Grace, die nach einem Mord traumatisiert ist und sich isoliert, nachts nicht schlafen kann. Wie der Mond um die Erde, so kreisen ihre Gedanken um immer denselben Alptraum. Die belgische Fotografin will ihren Job aufgeben, droht sich selbst aufzugeben. Auch ihre Beziehung zu dem Arzt Max wird auf die Probe gestellt. In Peter Brosens und Jessica Woodworths Film "Altiplano" begegnen sich Sonne und Mond. Es ist ihr ähnliches Schicksal, ihr kaum auszuhaltender Schmerz, der die zwei sich fremden Frauen vereint. Der Ausgangskonflikt des Filmes ist ein real existierendes Problem: Die Förderung von Bodenschätzen in Peru durch westliche Firmen führt zur Zerstörung der Natur, zu einer Intrusion in die mit dem Land fest verankerte Kultur und einem respektlosen Umgang mit den Einheimischen. "Altiplano" vermittelt ein umfassendes Bild einer vielen Zuschauern noch unbekannten Gesellschaft. Die Spiritualität der Indios wird durch eine surreale Darstellung der Erdgeister verbildlicht. Durch ästhetische Landschaftsaufnahmen wird der Glaube an Mutter Erde untermalt. Die Protagonistinnen, Sarturnina, sehr überzeugend von Magaly Solier gespielt, und Grace, verlieren beide ihre Partner an die Gier der nach Gold Suchenden. Ein mitreißender Konflikt, der in der Begegnung von Sonne und Mond abgerundet wird: Sonnenfinsternis in Peru.

D/BE/PE 2009, 105 Min., FSK ab 12 Jahren
D/BE/PE 2009, 105 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898