Die Vaterlosen

Ein großes, halbverfallenes Haus auf dem Lande. Niki, der als Mediziner in München lebt, kommt gerade noch rechtzeitig ans Sterbebett seines Vaters. Aber er bekommt nicht, was er sich von seinem Erzeuger erhofft hat: eine späte Bekundung von Anerkennung und Liebe. Kurz nachdem der Vater gestorben ist, treffen weitere seiner mittlerweile erwachsenen Kinder ein: der extrovertierte und im Leben orientierungslose Idealist Vito, die viel jüngere, durch eine neurophysische Störung beeinträchtigte Mizzi ? und eine, mit der niemand gerechnet hat: Kyra, sein Kind aus der Blütezeit der alternativen Wohn-, Lebens- und Liebesgemeinschaft. Niki und Vito haben sie nicht mehr gesehen, seitdem sich die Eltern vor 23 Jahren im Streit getrennt haben. Die damals achtjährige Kyra wurde kurz nach der Geburt von Mizzi, dem Kind der aktuellen Freundin des Vaters, samt ihrer lästig gewordenen Mutter vor die Tür gesetzt. Jetzt erfährt Kyra, dass ihre Existenz der damals neugeborenen Halbschwester bis heute verschwiegen wurde. Ein Grund mehr für Kyra, so schnell wie möglich diesen Ort der Verleugnung und Abweisung zu verlassen. Was sie schließlich einwilligen lässt, bis zur Beerdigung zu bleiben, ist die Neugier am lebendigen Teil ihrer Vergangenheit und die Sehnsucht nach einer Fortsetzung der sorglos erlebten Geschwisterbeziehung. Doch die behutsame Annäherung ist überschattet von einer unausgesprochenen Schuld Nikis an Kyras Rauswurf. Und von einem Geheimnis, das den Zerfall der Gemeinschaft damals begleitet hat und über das sich die Geschwister aus unterschiedlichen nebulösen Gründen in Schweigen hüllen.

AT 2011, 105 Min., FSK ab 18 Jahren
AT 2011, 105 Min., FSK ab 18 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Marie Kreutzer
AT 2011

 

Die Vaterlosen


105 min
Ein großes, halbverfallenes Haus auf dem Lande. Niki, der als Mediziner in München lebt, kommt gerade noch rechtzeitig ans Sterbebett seines Vaters. Aber er bekommt nicht, was er sich von seinem Erzeuger erhofft hat, nämlich eine späte Bekundung von Anerkennung und Liebe. Kurz nachdem der Vater gestorben ist, treffen weitere seiner mittlerweile erwachsenen Kinder ein: der extrovertierte und im Leben orientierungslose Idealist Vito, die viel jüngere, durch eine neurophysische Störung beeinträchtigte Mizzi und eine, mit der niemand gerechnet hat: Kyra, sein Kind aus der Blütezeit der alternativen Wohn-, Lebens- und Liebesgemeinschaft. Niki und Vito haben sie nicht mehr gesehen, seitdem sich die Eltern 23 Jahre zuvor im Streit getrennt hatten. Die damals achtjährige Kyra wurde kurz nach der Geburt von Mizzi, dem Kind der letzten Freundin des Vaters, samt ihrer lästig gewordenen Mutter vor die Tür gesetzt. Jetzt erfährt Kyra, dass ihre Existenz der damals neugeborenen Halbschwester bis heute verschwiegen wurde. Ein Grund mehr für Kyra, so schnell wie möglich diesen Ort der Verleugnung und Abweisung zu verlassen. Aber schließlich bleibt sie bis zur Beerdigung, weil sie auf den lebendigen Teil ihrer Vergangenheit neugierig ist und die Sehnsucht nach einer Fortsetzung der sorglos erlebten Geschwisterbeziehung hat. Doch die behutsame Annäherung ist überschattet von einer unausgesprochenen Schuld Nikis an Kyras Rauswurf. Und von einem Geheimnis, das den Zerfall der Gemeinschaft damals begleitet hat und über das sich die Geschwister aus unterschiedlichen, im Dunkeln liegenden Gründen in Schweigen hüllen.


Drehbuch: Marie Kreutzer
Kamera: Leena Koppe
Schnitt: Ulrike Kofler
Darsteller: Philipp Hochmair, Emily Cox, Andreas Kiendl, Andrea Wenzl,
Johannes Krisch, Marion Mitterhammer, Sami Loris

Homepage

Presseinformationen

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898