Angèle et Tony

In einem Küstenort in der Normandie versucht Angèle den Neuanfang. Gewisse Ereignisse in ihrer Vergangenheit möchte sie lieber hinter sich lassen. Sie erhofft sich ein Leben mit ihrem Sohn Yohan, der bis danhin bei ihren Schwiegereltern aufwuchs und für dessen Sorgerecht sie kämpft.
Im Hafentädtchen beginnt Angèle für ein kleines Fischereiunternehmen zu arbeiten. Chef des Familienunternehmens ist der wortkarge aber liebenswerte Tony, der im gleichen Haus wie seine Mutter lebt. Auf der Suche nach einer Bleibe, willigt Tony zögernd ein, dass auch Angèle bei den beiden wohnen darf. Trotz der augenfälligen Unterschiede nähern sich Angèle und Tony einander zögernd an. Tony kann zuerst nicht glauben, dass sich die faszinierende, aber unberechenbar wirkende Angèle tatsächlich für ihn interessieren soll. Doch bald entwickeln die beiden echte Gefühle füreinander. Angèle kommt aber nicht darum herum, sich doch noch einmal der Vergangenheit zu stellen... Alix Delaporte ist mit ihrem Erstling ein kleines Filmwunder gelungen. Mit der Mischung aus bezauberndem Arthousefilm, der eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt, eine Geschichte der kleinen Gesten, deren Wirkung nachhallt.

FR 2010, 85 Min., FSK ab 0 Jahren
FR 2010, 85 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Alix Delaporte
FR 2010

 

Angèle et Tony


85 min, FR 2010
In einem Küstenort in der Normandie versucht Angèle den Neuanfang. Gewisse Ereignisse in ihrer Vergangenheit möchte sie lieber hinter sich lassen. Sie erhofft sich ein Leben mit ihrem Sohn Yohan, der bis danhin bei ihren Schwiegereltern aufwuchs und für dessen Sorgerecht sie kämpft.
Im Hafentädtchen beginnt Angèle für ein kleines Fischereiunternehmen zu arbeiten. Chef des Familienunternehmens ist der wortkarge aber liebenswerte Tony, der im gleichen Haus wie seine Mutter lebt. Auf der Suche nach einer Bleibe, willigt Tony zögernd ein, dass auch Angèle bei den beiden wohnen darf. Trotz der augenfälligen Unterschiede nähern sich Angèle und Tony einander zögernd an. Tony kann zuerst nicht glauben, dass sich die faszinierende, aber unberechenbar wirkende Angèle tatsächlich für ihn interessieren soll. Doch bald entwickeln die beiden echte Gefühle füreinander. Angèle kommt aber nicht darum herum, sich doch noch einmal der Vergangenheit zu stellen... Alix Delaporte ist mit ihrem Erstling ein kleines Filmwunder gelungen. Mit der Mischung aus bezauberndem Arthousefilm, der eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt, eine Geschichte der kleinen Gesten, deren Wirkung nachhallt.
Sektion FSFF 2011: Publikumspreis
Trailer: http://youtu.be/PEYYstfOqYE

Drehbuch:Alix Delaporte, Kamera:Claire Mathon, Schnitt:Louise Decelle
Darsteller: Clotilde Hesme, Grégory Gadebois, Dany Verissimo, Corine Marienneau, Evelyne Didi, Antoine Couleau

Presseinformationen

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898