Babycall

Angst ist Annas (Noomi Rapace) ständiger Begleiter. Um Schutz vor ihrem gewalttätigen Ehemann zu finden, zieht sie mit ihrem achtjährigen Sohn Anders (Vetle Qvenild Werring) unter Aufsicht des Jugendamtes in eine neue Wohnung. Sofort schließt sie alle Vorhänge, auch ihr Sohn darf nicht in seinem eigenen Zimmer schlafen, sondern muss bei ihr im Bett übernachten. Sie will ihn noch nicht einmal zur Schule lassen, weil sie befürchtet, ihr Ex-Mann könnte erneut versuchen, ihren Sohn zu töten. Übertreibt Anna mit ihrer mütterlichen Fürsorge? Oder schwebt Anders tatsächlich in Gefahr?
Geschickt spielt Regisseur Pål Sletaune in seinem Thriller Babycall mit verschiedenen Wahrnehmungsebenen. Anfangs übernimmt der Film Annas Perspektive, dadurch erscheint sie als Opfer. Doch dann stellen sich Zweifel ein: Nachdem Anna Anders auf Druck des Jugendamtes zur Schule gehen lässt, bleibt sie einfach auf dem Schulhof stehen und will warten, bis der Unterricht vorbei ist. Sie wird vom Direktor vertrieben, kann aber die Schule kaum aus den Augen lassen. Auch muss ihr immerhin achtjähriger Sohn stets ihre Hand halten.

Babycall

D/Norwegen/Schweden 2011, 96 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Pal Sletaune
Drehbuch:
Pål Sletaune
Besetzung:
Noomi Rapace, Kristoffer Joner, Vetle Qvenild Werring
Kamera:
John Andreas Andersen
Babycall

D/Norwegen/Schweden 2011, 96 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Pal Sletaune
Drehbuch:
Pål Sletaune
Besetzung:
Noomi Rapace, Kristoffer Joner, Vetle Qvenild Werring
Kamera:
John Andreas Andersen
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898