Das radikal Böse

Eine stilsicher inszenierte und differenziert ausgearbeitete Dokumentation über die ausführenden Organe des Holocaust, die tiefgehende und auch für Laien nachvollziehbare Einblicke in die menschliche Psy-
che gewährt. Das Töten unschuldiger Menschen. Massenerschießungen. Wie kann ein Mensch
so radikal böse werden? Wie konnten Einsatzgruppen und Soldaten im Zweiten Weltkrieg die Massenexekutionen durchführen und danach weiterleben? Tagebuchaufzeichnungen, Briefe und Aus-
sagen von deutschen Polizisten und Soldaten, ganz normalen Männern, die Erschießungskommandos angehörten, sind Grundlage dieses Films. Zusätzlich kommen Experten und Zeitzeugen zu Wort.

Das radikal Böse

D/AT 2013, 96 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Stefan Ruzowitzky
Besetzung:
Devid Striesow, Alexander Fehling
Das radikal Böse

D/AT 2013, 96 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Stefan Ruzowitzky
Drehbuch:
Besetzung:
Devid Striesow, Alexander Fehling
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898