Im Labyrinth des Schweigens

Ein wichtiger Film. Ein Film über die die Zeit, da die meisten Eltern und Großeltern von heute jung waren. Über die Zeit, da kaum jemand in Deutschland meinte, etwas mit dem Begriff "Auschwitz" anfangen zu können. Bis in die frühen 60er Jahre hinein wollte die junge Bundesrepublik die Sünden der Vergangenheit vergessen und verschweigen. Erst durch den "Auschwitz-Prozess", der Ende 1963 begann, konnte das System des Schweigens nicht mehr aufrechterhalten werden und sich die BRD in die Moderne entwickeln.
Ende der 50-er Jahre wendet sich ein Journalist an die Staatsanwaltschaft Frankfurt, da er einen SS-Mann identifiziert hat, der in Auschwitz Dienst tat und nun als Lehrer arbeitet. Doch keiner der gestandenen Staatsanwälte will davon etwas wissen, nur der junge Johann Radmann geht der Sache auf den Grund und erkennt die Notwendigkeit der Wahrheit.

D 2014, 122 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Giulio Ricciarelli
Drehbuch:
Giulio Ricciarelli, Elisabeth Bartel
Besetzung:
Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht
Kamera:
Martin Langer, Roman Osin
Zum Regisseur:
FILMOGRAPHIE Giulio Ricciarelli
2014 Im Labyrinth des Schweigens
2009 Ampelmann (Short)
2009/I Lights (Short)
2008 Love It Like It Is (Short)
2004 Vincent (Short)
D 2014, 122 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Giulio Ricciarelli
Drehbuch:
Giulio Ricciarelli, Elisabeth Bartel
Besetzung:
Alexander Fehling, André Szymanski, Friederike Becht
Kamera:
Kamera: Martin Langer, Roman Osin
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898