Helbra

Helbra ist ein kleiner Ort am östlichen Rand des Harzes. Jahrhunderte lang florierte dort die Bergbau- und Hüttenindustrie. Einst war Helbra das größte Dorf in der DDR. Seit dem Zusammenbruch der Industrie nach der Wende sinken die Einwohnerzahlen, der Ort wirkt seltsam verlassen. Nur die pyramidenförmigen Abraumhalden erinnern noch an die wirtschaftliche Blütezeit. Heute ist Helbra ein "Ort des Niedergangs". Michael, Mathias und Markus sind in Helbra aufgewachsen. Michael macht eine Ausbildung zum Klempner. Seit 1999 ist er arbeitslos. Im selben Jahr wird er drogensüchtig. Mathias, genannt Husen, macht 2000 seinen Realschulabschluss. 1997 wird auch er heroinabhängig. Er wohnt bei seinen Eltern in einem kleinen Durchgangszimmer zwischen Küche und Schlafzimmer. Markus lebt im alten Kinderzimmer bei seinen Eltern. Seit sechs Monaten hat er kein Wort mehr mit seinem Vater gesprochen. Für ihn ein neuer Rekord. Regisseur Mario Schneider spricht mit ihnen über ihre Abhängigkeit, ihre Illusionen und die Zukunft in Helbra.

D 2003, 69 Min., FSK ab 12 Jahren
D 2003, 69 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898