Der Hund begraben

Wo der Hund begraben ist, das müsste man wissen, wenn man Probleme hat. Die Wurzel des Übels ist aber manchmal gar nicht so leicht auszumachen. Hans ist verloren in seinem Leben, und Justus von Dohnányi bringt mit seinem traurigen Hundeblick die Misere auf den Punkt: Hund als Gattenersatz, Mike als Hundeersatz: Eine einfache Konstellation, aber perfekt ausgespielt, dramaturgisch wie handlungstechnisch. Die Dialoge sitzen. Die Darstellung bringt pointiert die Tragik im Komischen und die Komik im Tragischen zum Tragen.
Anfangs hielt der nicht mehr arbeitende Hans die Vorstellung, einen Straßenhund in seine Familie aufzunehmen, noch für eine gute Idee. Aber bald hat er den Eindruck, dass dem Tier von seiner Familie, insbesondere seiner Frau Yvonne, viel mehr Zuneigung geschenkt wird als ihm selbst. Außerdem taucht ein hilfsbereiter Fremder auf, der die Dinge zusätzlich verkompliziert.

DE 2016, 86 Min., FSK ab 12 Jahren, DF
Regie:
Sebastian Stern
Drehbuch:
Sebastian Stern
Besetzung:
Justus von Dohnányi, Georg Friedrich, Juliane Köhler
Kamera:
Peter von Haller
DE 2016, 86 Min., FSK ab 12 Jahren, DF
Regie:
Sebastian Stern
Drehbuch:
Sebastian Stern
Besetzung:
Justus von Dohnányi, Georg Friedrich, Juliane Köhler
Kamera:
Kamera: Peter von Haller
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898