Hotel Jugoslavija

Bis zum Ausbruch des Krieges 1991 waren Einheit und Brüderlichkeit in Jugoslawien vorherrschende Ideale. Der Titoismus hatte neben der Blockfreiheit eine weitreichende Selbstverwaltung der Arbeiter hervorgebracht. Im Jahr 2005, 25 Jahre nach dem Tod des Staatspräsidenten Tito, beginnt Nicolas Wagnières seine Suche nach dem, was von diesen Werten noch übrig ist. Der Schweizer mit jugoslawischer Mutter verknüpft Kindheitserinnerungen an Urlaube im ehemaligen Jugoslawien mit der Geschichte der Region.
Anhand der wechselvollen Geschichte des einst berühmten Hotels Jugoslavija in Belgrad, einer Ikone des Modernismus von 1969, zeigt er die massiven Veränderungen, die Land und Leute in den letzten 40 Jahren durchlebt haben. Den Verfall des Gebäudes, die großen Pläne für seine Zukunft und die ernüchternde Realität setzt Wagnières analog zum Verfall gesellschaftlicher Werte, den er im postjugoslawischen Serbien wahrnimmt. Die Architektur, gefilmt in kühlen Super-16-Bildern, als Zeugin des kollektiven Unbewussten: Über zehn Jahre hinweg gedreht, geht die Auseinandersetzung über bloße Nostalgie hinaus und greift auch heutige Ideale auf. Ein persönlicher und zugleich politischer Essay.

SW 2018, 78 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Nicolas Wagnières
Drehbuch:
Nicolas Wagnières
Kamera:
Denis Jutzeler, Benoît Peverelli
SW 2018, 78 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Nicolas Wagnières
Drehbuch:
Nicolas Wagnières
Besetzung:
Kamera:
Kamera: Denis Jutzeler, Benoît Peverelli
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898