Frau Mutter Tier: Filmgespräch mit Regisseurin Felicitas Darschin

Montag, 25.03.19, 19:30 Uhr, Gauting

Regisseurin Felicitas Darschin aus Gauting stellt persönlich ihre Komödie "Frau Mutter Tier" vor:
Nach dem Theaterstück von Alexandra Helmig über drei Frauen unterschiedlichen Alters, die mit ihren Rollen als Frau und Mutter jonglieren.

Mit Julia Jentsch, Kristin Suckow, Alexandra Helmig und Annette Frier

Weitere Filminfos und Reservierung: Frau Mutter Tier

Werkschau: Alfred Hitchcock

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting

2019 widmet das Kino Breitwand Alfred Hitchcock, einem der bedeutendsten Regisseure der Kinogeschichte, eine umfangreiche Werkschau, die von frühen Filmen wie DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE und VERDACHT bis zu seinen späten Klassikern DIE VÖGEL und FRENZY reicht.

Mit Einführung von Matthias Helwig

Termine


31.12.2018 ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA (1955)
01.01.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1934)
29.01.2019 DIE 39 STUFEN (1935) - Mit Einführung von Thomas Lochte
26.02.2019 VERDACHT (1941)
26.03.2019 DER FREMDE IM ZUG (1951)
30.04.2019 BEI ANRUF MORD (1954)
28.05.2019 IMMER ÄRGER MIT HARRY (1955)
25.06.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1956)
30.07.2019 OPEN AIR: 21:30 UHR VERTIGO (1958)
05.09.2019 FSFF 2019: DER UNSICHTBARE DRITTE (1959)
10.09.2019 FSFF 2019: DAS FENSTER ZUM HOF (1954)
11.09.2019 FSFF 2019: COCKTAIL FÜR EINE LEICHE (1948)
29.10.2019 DIE VÖGEL (1963)
26.11.2019 PSYCHO (1960)
31.12.2019 FRENZY (1972)

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Kirschblüten & Dämonen

DONNERSTAG, 28.03.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Doris Dörrie erweitert ihr Familiendrama "Kirschblüten – Hanami" um ein neues Kapitel und erzählt eine märchenhafte Geschichte zwischen Japan und dem Allgäu.

Weitere Infos und Reservierung: Kirschblüten und Dämonen

Großes Jubiläum: Die 50. Tango-im-Kino-Nacht!
Mit Le grand bal - Das große Tanzfest

FREITAG, 29.03.19, 19:30 UHR, Gauting

"Aus dieser Dokumentation strahlt die Lebensfreude wie eine kleine Sonne! (Programmkino.de)

Zum Jubiläum der 50. Langen Tangonacht im Kino Breitwand zeigen wir den Film "Le grand bal - Das große Tanzfest" von Laetitia Carton über ein jährlich in einer kleinen Gemeinde in Frankreich stattfindendes Tanz-Festival, das eine Woche dauert.

Danach laden wir in das Kino-Foyer zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Mit Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori.

Weitere Infos & Reservierung: Le grand bal

Homepage Tango a la carte

This Mountain Life - Die Magie der Berge: Filmgespräch mit Regisseur Grant Baldwin

Samstag, 30.03.19, 16:45 Uhr, Gauting

In Anwesenheit des Regisseurs Grant Baldwin

Es gibt Menschen, auf die die Anziehungskraft der kanadischen Hänge und Gebirgspanoramen so stark wirkt, dass sie ihr ganzes Leben darauf ausrichten. Was fasziniert sie so sehr daran: der Adrenalinkick, die Abgeschiedenheit, der unnachahmliche Ausblick? Oder gar alles gleichzeitig?
Die visuell beeindruckende Produktion This mountain life ist mehr als nur ein Naturfilm. Denn die Doku richtet ihren Blick mindestens ebenso stark auf die Menschen, die in dieser mystischen Bergwelt leben oder sie durchqueren und porträtiert fesselnd und mitreisend die menschliche Leidenschaft, die in der Wildnis der Berge von Kanada zu finden ist.

Weitere Filminfos und Reservierung: This Mountain Life - Die Magie der Berge

MET OPER Live-Übertragung: Die Walküre (Wagner)

Samstag, 30.03.19, 17:00 Uhr, Starnberg

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

Robert Lepages atemberaubende Wagner-Inszenierung kehrt mit einer wahren Starbesetzung auf die Met-Bühne zurück: Christine Goerke spielt Brünnhilde, Wotans Kriegertochter, die ihre Unsterblichkeit einbüßt, Eva-Maria Westbroek und Stuart Skelton das inzestuöse Geschwisterpaar Siegmund und Sieglinde. Greer Grimsley gibt den Wotan. Am Dirigentenpult steht Philippe Jordan.

Gesungen in Deutsch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 320 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: Oper Die Walküre

Tati-Tango: Milonga

Dienstag, 02.04.19, 19:00 Uhr, Tati Gauting

Tango Milonga im Cafe Bar Restaurant TATI direkt neben dem Kino Breitwand Gauting

So oder so – bei unserer monatlichen Milonga (Tangoabend) im Kinorestaurant ist für alle etwas Reizvolles dabei. Denn dort kann man bei guten Speisen und Gesprächen immer beides erleben: sowohl die in ihrem Tun versunken wirkenden Tangopaare betrachten, oder es zwischendurch einfach mal selbst probieren.
Wie? Sie tanzen (noch) keinen Tango? Das lässt sich leicht ändern. Denn Tango bedeutet im Kern ja nur: Miteinander gehen, in inniger Umarmung, zu einer verbindenden Musik. Tango bedeutet auch Freiheit und Nähe. "Tango im Tati" bedeutet auch Reminiszenz, an eine schon verschwunden geglaubte Form der Kultur-Ausübung, einer Alltagskultur, bei welcher Paartanz noch nicht in Studios verbannt, sondern stets auch Teil eines gemeinsamen sozialen und kontaktstiftenden festlichen Rituals im öffentlichen Raum war, wie den von Cafés und Restaurants.

Immer am 1. Dienstag des Monats, in Zusammenarbeit mit Ralf Sartori und Janine Holzer (Tango à la Carte)

Weitere Infos: Tati - Milonga

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe TANGO IM KINO

Film des Monats April: Vice - Der Zweite Mann

MITTWOCH, 03.04.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Dick Cheney, einst Vizepräsident unter George W. Bush, gilt als einer mächtigsten Männer in diesem Amt. Ein Power Player, der im Hintergrund agierte. In VICE rückt Regisseur Adam McKay den einflussreichen Strippenzieher ins Rampenlicht. In einer Mischung aus investigativem Journalismus, Spekulation und Comedy zeichnet der Film Dick Cheneys Lebensweg nach, von den frühen 1960er Jahren, als der junge Studienabbrecher aus Yale in Wyoming Hochspannungsleitungen verlegte, bis zu Cheneys Aufstieg in Washington in der Ära Nixon und seiner achtjährigen Amtszeit als Vizepräsident in der Bush-Regierung, als er die amerikanische Reaktion auf die Anschläge des 11. September 2001 und die Entscheidung für die militärische Invasion des Irak 2003 maßgeblich beeinflusste.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Homepage: Film des Monats

Weitere Filminfos und Reservierung: Vice - Der zweite Mann

Homepage: Film des Monats

Exhibition on Screen: Der junge Picasso

SONNTAG, 07.04.19/Gauting, 14.04.19/SEEFELD, 21.04.19/Starnberg, JE 11:00 UHR

Im Rahmen der "Kunst im Kino-Reihe: Exhibition on Screen"

Pablo Picasso ist einer der größten - und bis zu seinem Tod 1973 - auch einer der produktivsten Künstler aller Zeiten. Viele Filme haben sich bereits mit seinen späten Jahren beschäftigt - mit seiner Kunst, den Affären und dem großen Freundeskreis. Aber wo nahm das alles seinen Anfang? Was hat Picasso zu dem gemacht, was er wurde? Es ist Zeit, sich den frühen Jahren des Künstlers zuzuwenden und sich die Erziehung und die Bildung anzuschauen, die zu seiner außergewöhnlichen Leistung führte. Drei Städte spielen eine Schlüsselrolle in Picassos Leben: Malaga, Barcelona und Paris. Der Film besucht jede dieser Städte, erkundet ihren jeweiligen Einfluss auf den Künstler und konzentriert sich dabei auf ausgewählte Werke aus seinen frühen Jahren.

Weitere Filminfos und Reservierung: Exhibition on Screen: Der junge Picasso

Filmgespräch mit Oliver Herbrich: Gesetz der Straße - Rules of the road

SONNTAG, 07.04.19, 11:00 UHR, GAUTING

Oliver Herbrich ist ein Vertreter des Neuen Deutschen Film der 1980er und 90er Jahre. In 15 Jahren schuf er als Autor, Regisseur und Produzent zehn Autorenfilme im Bereich Spielfilm und Kino-Dokumentation.

Regisseur Oliver Herbrich stellt persönlich seinen Film "Rules of the Road" vor - ein Roadmovie über die letzten Nomaden des Industriezeitalters, die Irish Tinker (Kesselflicker).

Jahrhundertelang bereisten Landfahrer das bäuerliche Irland. Als Kesselflicker, Ernte- und Wanderarbeiter, Wahrsager und Geschichtenerzähler, Scherenschleifer oder Alteisensammler leisteten sie der sesshaften Bevölkerung willkommene Dienste. Doch mit dieser Generation geht ihre Reise zu Ende. In Herbrichs zeitgenössischem Roadmovie geht es um Fahrende, die vom Beginn einer ökonomischen Völkerwanderung künden. Um eine Odyssee, die den geistig-kulturellen Zustand einer Industriegesellschaft ohne Grenzen widerspiegelt. Die Fahrenden haben keinen Bewegungsraum mehr. Platz zum Bleiben hatten sie noch nie.

Weitere Infos und Reservierung: Gesetz der Straße - Rules of the road

OPER Live-Übertragung: La Forza del Destino (Verdi)

DIENSTAG, 02.04.19, 19:15 UHR & Sonntag, 07.04.19, 15:00 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Das "Gipfeltreffen" von Anna Netrebko & Jonas Kaufmann in Verdis epischer Oper La forza del destino ("Die Macht des Schicksals"), deren gewaltige Musik erstklassige Sänger verlangt und sämtliche theatralischen Register ziehen muss, um die Geschichte eines bitteren Rachefeldzugs über Raum und Zeit hinweg zu erzählen. Die Oper kommt in einer sensationellen, farbigen und aktionsreichen Amsterdamer Inszenierung an die Royal Opera. Regie führt Christof Loy, die musikalische Leitung hat Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera

Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Dauer: 255 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Wiederholung: Sonntag, 07.04.19, 15:00 Uhr, Gauting

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: La forza del Destino (Die Macht des Schicksals) (2019)

Tati LIVE on Stage: Hoamlands

MONTAG, 08.04.19, 20:30 UHR, TATÌ GAUTING

Live Konzert im Cafe Bar Restaurant TATÌ direkt neben dem Kino Breitwand Gauting

Die sympathische Cover- und Liveband Hoamlands rund um Sigi und Peter Hager und Angelika und Lutz Lautenbacher sorgen für gute Laune und Stimmung im Tati. Das Repertoire reicht von Oldies, Country, Pop, Blues, Rock 'n' Roll, Stimmung aus den 50er bis 80er Jahren bis hin zu Schlagern. Und ein paar moderne Songs gibt es auch!

Es darf und kann auch gerne getanzt und mitgesungen werden.
Eintritt frei

Weitere Infos im Tati unter 089-89501002

Homepage: Hoamlands

Im Kino mit Sabine Zaplin: The Lobster

DIENSTAG, 09.04.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Traum: The Lobster von Giorgos Lanthimos ist ein großer Film im Geist des europäischen Surrealismus, eine Parabel von Liebe und Betrug in Zeiten der verordneten Partnerwahl. Eine pechschwarze Satire über eine Parallelwelt, in der alleinstehende Menschen per Gesetz zur Zweisamkeit verdammt sind.

Weitere Filminfos und Reservierung: The Lobster: Eine unkonventionelle Liebesgeschichte

Wunschfilm: Brot und Tulpen (In Memoriam Bruno Ganz)

MITTWOCH, 10.04.19, 19:00 UHR, Seefeld

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Rührend und hinreißend spielen Bruno Ganz und Licia Maglietta die zarte Romanze "Brot und Tulpen" des ital. Regisseurs Silvio Soldini.

Weitere Filminfos und Reservierung: Brot und Tulpen

Cinema italiano: Napoli velata

DI., 09.04.19, GAUTING & MI., 10.04.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Der Eros und der Tod, die Feier des Lebens und die Trauer um das Vergangene .
Neapel. Eine Stadt zwischen Magie und Madonna, eine Stadt voller Geheimnisse.
Bei einer Party lernt die Gerichtsmedizinerin Adriana den charismatischen Andrea kennen und verbringt die Nacht mit ihm. Doch zur getroffenen Verabredung am nächsten Tag taucht er nicht auf. Zunächst ist sie enttäuscht. Doch dann - bei der Untersuchung einer Leiche während ihrer Arbeit - sieht sie sich mit einem bis zur Unkenntlichkeit entstellten Leichnam konfrontiert, der eindeutig die Tätowierung aufweist, die Andrea besaß. Doch wie ist ihr Liebhaber zu Tode gekommen?
Für die Polizei wird sie zur Verdächtigen. Kurze Zeit später sieht sie Andreas Geist in der U-Bahn.

Weitere Filminfos und Reservierung: Das Geheimnis von Neapel, OmU

Flyer Cinema italiano: alle Termine bis Juni 2019

Agenda 21: Dark Eden

Mittwoch, 10.04.19, 19:30 UHR, Gauting

Doku über Ölsandgewinnung in Kanada

Wie hoch ist der Preis für ein angenehmeres Leben? Auf ihrer Reise nach einer Antwort verschlägt es die Regisseurin Jasmin Herold an den Ort Fort McMurray im Norden Kanadas. Hier wird in einer der größten Industrieanlagen der Erde Ölsand abgebaut und verarbeitet. Menschen aus der ganzen Welt kommen hierher, um an den astronomisch hohen Profiten des Ölbooms teilzuhaben. Während Vertreter der Öllobby noch den wirtschaftlichen Nutzen für die Region preisen, wird das Filmteam mit den gesundheitlichen und ökologischen Konsequenzen der Ölgewinnung konfrontiert…

Filmgespräch mit Christiane Lüst

In Zusammenarbeit mit Öko & Fair Gauting.

Weitere Filminfos und Reservierung: Dark Eden

Gestorben wird morgen: Diskussion mit Regisseurin Susan Gluth

09.04.19, 20:00 Uhr, Gauting & 11.04.19, 18:00 Uhr, Seefeld

Kann das Alter Glück sein?
Die Antwort in Susan Gluths Dokumentarfilm Gestorben wird morgen lautet ganz eindeutig: Ja! Mit der richtigen Haltung schon!

Die Regisseurin besucht die amerikanische Rentnerstadt "Sun City" in Arizona, deren Besucher sich der Frage stellen, wie man sein Leben genießt, wenn der Tod schon hinter der nächsten Ecke wartet.

Weitere Termine (MONDOK):
15.04.19, 20:00 Uhr, Gauting
22.04.19, 20:00 Uhr, Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Gestorben wird morgen

Homepage Film

Künstlerfilm im Gespräch: Christo - Walking on Water

MITTWOCH, 17.04.19, 20:00 UHR, SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

Christo - Walking on Water

Der bulgarisch-amerikanische Künstler Christo ist berühmt für seine Aufsehen erregenden Installationen, wie etwa die Reichstagsverhüllung in Berlin. Seine spektakulären "Floating Piers" im norditalienischen Iseo-See zogen im Sommer 2016 mehr als eine Million Menschen an. Die spannende Doku des bulgarischen Regisseurs Andrey M. Paounov blickt hinter die Kulissen und verfolgt die turbulente Entstehungsgeschichte dieses gigantischen Projekts samt Hürden, Erfolgen und Widerständen. Dabei entsteht ein feinfühliges Porträt des 81jährigen legendären Ausnahmekünstlers, der unterstützt von seinem Neffen, nun ohne seine verstorbene Frau Jeanne, weiterarbeitet. Ein sinnliches Kinoerlebnis, nicht nur für Kunstliebhaber.

Homepage Susanne Hauenstein

Weitere Filminfos und Reservierung: Christo - Walking on Water

MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!

Um dem Dokumentarfilm mehr Raum und Bedeutung zu geben, haben wir eine neue Filmreihe ins Leben gerufen:

Jeden Montag - 1 Dokumentarfilm - 20 Uhr - 5 Euro!

Stagenda: El Olivo - Der Olivenbaum

Dienstag, 23.04.19, 19:30 UHR, STARNBERG

Mit Filmgespräch

Im Rahmen der Stagenda-Filmreihe 2019: Schwerpunkt Europa


Der berührende Film "El Olivo" von Regisseurin Icíar Bollaín handelt von einer jungen Frau, die versucht den vor Jahren verkauften, uralten Olivenbaum zurückzubekommen, um ihren totkranken Vater zu trösten.

Eröffungsfilm FSFF 2016

Weitere Filminfos und Reservierung: El Olivo - Der Olivenbaum

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Birds of Passage

DONNERSTAG, 25.04.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

In BIRDS OF PASSAGE – DAS GRÜNE GOLD DER WAYUU erzählen Ciro Guerra und Cristina Gallego in beeindruckenden und surrealen Bildern eine epische Geschichte, in der die Mythen der Wayuu mit den harten Realitäten des Drogenhandels verwoben werden. Damit gelingt Guerra, der mit "Der Schamane und die Schlange" für den Oscar nominiert war, erneut ein kraftvolles und poetisches Meisterwerk.

Der Film wurde von Kolumbien für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" eingereicht.

Weitere Filminfos und Reservierung: Birds of Passage

Tango im Kino: Im Spiegel Deines Angesichts: Aus dem Leben einer zeitgenössischen Tempeltänzerin

FREITAG, 26.04.19, 19:30 UHR, Seefeld

Im Rahmen der 51. Langen Tangonacht im Kino Breitwand zeigen wir den poetisch-philosophischen Dokumentarfilm Im Spiegel deines Angesichts der Regisseurin Carola Stieber (Paramiyoti)

Ralf Sartori schreibt:
"Ein Film, der nicht explizit vom Tango handelt. Wenn aber TANGO auch als eine universelle Metapher für den TANZ DES LEBENS verstanden werden kann, ein Begriff der also nicht nur die Sprache eines unvorhersehbaren nonverbalen Bewegungs-Dialoges meint, und nicht wenige ihn Praktizierende – einschließlich mir – sehen das genau so (all meine Bücher handeln im Kern davon), geht es auch bei diesem Film um eben darum. Es ist ein Film von immenser Schönheit und Tiefe, der essenzielle Ebenen des Seins, von Liebe und Transzendenz berührt, sie in unvergleichlicher Weise zum Schwingen bringt, dabei erfahrbar macht, und mich bewegt hat, wie selten Kino in mir das vermochte."

Ein Tanzfilm, eine Pilgerreise für die Seele, eine Liebesgeschichte besonderer Art.

Weitere Filminfos und Reservierung: Im Spiegel deines Angesichts

Homepage Film

Kinderfilm des Monats April

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

Samstag, 06.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 13.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 27.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos & Reservierung: Die Pfefferkörner und der Fluch des schwaren Königs

Diskussion & Film: All inclusive

Sonntag, 28.04.19, 11:00 Uhr, Gauting

Im Rahmen der Aktionstage von Aktion Mensch unter dem Motto "#MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit dir"

Film: All inclusive

Seit Jahrzehnten hat Rosa das Hotel Weserlust geführt. Es gehört ihr und sie hat es mit Leib und Seele betrieben. Es liegt direkt an der Weser, mit einem Blick auf den Werder und eine kleine Fähre, die dorthin führt. Rosa ist inzwischen Ende 70. Sie hat einen erwachsenen Sohn, Ricky. Er ist behindert, führt aber ein ziemlich selbstständiges Leben. ‚Plötzlich und unerwartet’ stirbt Rosa an einem Herzinfarkt. Es ist eine Situation, auf die niemand richtig vorbereitet ist, außer Rosa selbst, wie sich herausstellen wird. Die neue Situation wird das Leben in dem Hotel völlig verändern, aber wie, weiß in diesem Moment noch niemand. Es gibt viele Fragen für die Beteiligten und ganz unterschiedliche Interessen und groß ist für alle erst einmal die Verunsicherung. Was wird aus dem Hotel? Ricky soll es erben, das ist klar, aber kann er es auch führen? Kann er im Hotel die Position des Managers übernehmen? Will er das überhaupt? Wie reagieren die Angestellten? Bricht jetzt alles zusammen, oder verkauft Ricky?“

In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen – ARGE – Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg.
Gefördert durch die Aktion Mensch.

Weitere Informationen zum Film

OPER Live-Übertragung: Faust

DIENSTAG, 30.04.19, 19:45 UHR, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Erleben Sie Gounods beliebteste Oper in David McVicars spektakulärer Produktion mit all der dekadenten Eleganz, die das Paris der 1870er Jahre zu bieten hatte!

Die Geschichte von Faust, der dem Teufel für Jugend und Macht seine Seele verkauft, gibt es in vielen Versionen, von denen Gounods Oper bis heute eine der spannendsten ist. Michael Fabiano singt die Titelpartie des Faust, Diana Damrau ist seine geliebte Marguerite, und Erwin Schrott gibt den teuflischen Méphistophélès. Virtuose Hauptrollen, ein großer Chor, sensationelle Dekorationen, Balletteinlagen und ein ekstatisches Finale machen dieses Werk zum Inbegriff des Bühnenspektakels!

Gesungen in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Dauer: 225 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Faust

Film des Monats Mai: The Sisters Brothers

MITTWOCH, 01.05.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Ein großer Western, dunkel und melancholisch, witzig und ironisch und am Ende mit einem Fünkchen Hoffnung auf Humanität: THE SISTERS BROTHERS des französischen Regisseurs Jacques Audiard mit den großartigen Schauspielern John C. Reilly, Joaquin Phoenix und Jake Gyllenhaal hat alles, was ein Western braucht - und bietet noch viel mehr: In betörenden Bildern vor atemberaubender Landschaft erzählt von den Zwängen zur Gewalt in einer Männergesellschaft, von der Sehnsucht nach bürgerlichem Leben, von der Utopie einer gerechteren Welt, von Menschen als Spielball des Schicksals. Dabei nimmt er den Gründungsmythos Amerikas unter die Lupe und widersetzt sich allen Genrekonventionen. Beim Filmfestival Venedig 2018 mit dem "Silbernen Löwen" für die "Beste Regie" ausgezeichnet!

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: The Sisters Brothers

Homepage: Film des Monats

Stagenda: L'auberge espagnol - Barcelona für ein Jahr

Dienstag, 07.05.19, 19:30 UHR, STARNBERG

Filmgespräch

Im Rahmen der Stagenda-Filmreihe 2019: Schwerpunkt Europa


L'auberge espagnol: Mit seiner radikal-authentischen Komödie "L'Auberge Espagnol - Barcelona für ein Jahr" hat der französische Kultregisseur Cédric Klapisch dem Studentenaustausch ein Denkmal gesetzt. Der erste wahrhaft europäische Film würdigt das liebenswerte Chaos einer multinationalen Studenten-WG in dokumentarischer Detailversessenheit.

Weitere Filminfos und Reservierung: L'auberge espagnol - Barcelona für ein Jahr

Im Kino mit Sabine Zaplin: Auf Wiedersehen, Kinder

DIENSTAG, 07.05.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Louis Malle erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen dem elfjährigen Julien und seinem jüdischen Mitschüler Bonnet, die ein jähes Ende findet, als die Gestapo von Bonnets Identität erfährt.

"Auf Wiedersehen, Kinder" gehört zu den persönlichsten Werken des Filmemachers Louis Malle, der für die Realisierung dieses Films im Jahre 1987 nach über zehn Jahren USA-Aufenthalt in seine französische Heimat zurückkehrte. In eindrücklichen Bildern erzählt er die Geschichte einer abrupt zerstörten Freundschaft und Kindheit in der Zeit von Verfolgung, Krieg und Faschismus.

Weitere Filminfos und Reservierung: Auf Wiedersehen, Kinder

Agenda 21: Wackersdorf

Mittwoch, 08.05.19, 19:30 Uhr, Gauting

Filmgespräch mit Christiane Lüst + Buchvorstellung "Klimawende von unten – Wir nehmen die Klimapolitik selbst in die Hand"


WACKERSDORF ist ein packendes Polit-Drama über die Hintergründe, die zu dem legendären Protest gegen den Bau der WAA in der Oberpfalz führten. Johannes Zeiler (FAUST) spielt den Lokalpolitiker Hans Schuierer, der seine Karriere und seine Zukunft aufs Spiel setzte, weil er kompromisslos für Recht und Gerechtigkeit kämpfte. An Originalschauplätzen im Landkreis Schwandorf gedreht, verfolgt der Film die Geburtsstunde der zivilen Widerstandsbewegung in der BRD. Ein Plädoyer für demokratische Werte und Bürgerengagement, heute so aktuell wie damals.

In Zusammenarbeit mit Öko & Fair Gauting.

Weitere Filminfos und Reservierung: Wackersdorf

MET OPER Live-Übertragung: Dialogues des Carmélites

SAMSTAG, 11.05.19, 18:00 UHR, STARNBERG

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

Die Uraufführung fand als Auftragswerk für die Mailänder Scala 1957 statt und war ein großer Erfolg. Das Werk behandelt die Ereignisse im Karmelitinnenkloster von Compiègne: Sechzehn Karmelitinnen wurden während der Französischen Revolution 1794 durch die Guillotine hingerichtet, weil sie nicht bereit waren, ihre Gelübde zu brechen. Sie gingen singend in den Tod und wurden 1906 durch Papst Pius X selig gesprochen.

Shooting-Star Yannick Nézet-Séguin führt durch John Dexters klassische Inszenierung von Poulencs Oper um die Ereignisse im Karmelitinnenkloster von Compiègne, eine verheerende Geschichte um Glauben und Märtyrertum. Mezzo-Sopran Isabel Leonard singt die Rolle der Blanche, die legendäre Karita Mattila kehrt als Prioress an die Met zurück.

Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 210 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Dialogues des Carmelites

Neu: Opern-Live Übertragungen aus der METropolitan Opera

Saison 2018/19

Ort: Kino Breitwand Starnberg

Termine:
Verdi AIDA: Samstag, 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Saint-Saens SAMSON ET DALILA: Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Puccini LA FANCIULLA DEL WEST: Samstag, 27. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Muhly MARNIE: Samstag, 10. November 2018, 19:00 Uhr
Verdi LA TRAVIATA: Samstag, 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Cilea ADRIANA LECOUVREUR: Samstag, 12. Januar 2019, 19:00 Uhr
Bizet CARMEN: Samstag, 02. Februar 2019, 19:00 Uhr
Donizetti LA FILLE DU REGIMENT: Samstag, 02. März 2019, 19:00 Uhr
Wagner DIE WALKÜRE: Samstag, 30. März 2019, 17:00 Uhr
Poulenc DIALOGUES DES CARMELITES: Samstag, 11. Mai 2019, 18:00 Uhr

Künstlerfilm im Gespräch: Degas - Leidenschaft für Perfektion

MITTWOCH, 15.05.19, 20:00 UHR, SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

Exhibition on Screen: Degas - Leidenschaft für Perfektion


„Degas: Leidenschaft für Perfektion“ reist von den Straßen von Paris bis zum Mittelpunkt einer großartigen Ausstellung im Fitzwilliam Museum in Cambridge, dessen umfangreiche Sammlung von Degas-Werken die repräsentativste in Großbritannien ist. Dank des exklusiven Zugangs zu ausgewählten und seltenen Arbeiten des Künstlers, erhält der Zuschauer einen Einblick in die faszinierende Welt von Degas Streben nach Perfektion, die er durch das Experimentieren mit neuen Techniken sowie dem Studium der alten Meister zu erreichen suchte. Mit Hilfe von schriftlichen Berichten seiner Freunde, Kommentatoren sowie der Briefe, die Degas selbst verfasste, enthüllt dieser Film die vielschichtige Wahrheit hinter einem der einflussreichsten französischen Künstler des späten 19. Jahrhunderts und erkundet die komplexe Arbeitsweise seines künstlerischen Geistes.

Homepage Susanne Hauenstein

Weitere Filminfos und Reservierung: Degas Leidenschaft für Perfektion

Film & Diskussion: Die Kinder der Utopie – Ein Kinofilm über Inklusion und Erwachsenwerden

MITTWOCH, 15.05.19, 19:30 UHR, Gauting

Diskussion mit Ulla Ottmar (Inklusionsbeauftragte in Gauting) & Robert Efinger (Beauftragter für Menschen mit Behinderung in der Gemeinde Neuried)

Sechs junge Erwachsene schauen zurück auf ihre gemeinsame Grundschulzeit in einer Inklusionsklasse. Sie reflektieren ihre Erlebnisse und Erfahrungen – und blicken in die Zukunft. Ein berührender und ehrlicher Dokumentarfilm von Hubertus Siegert.

"Der Film öffnet die Augen für ein großes Ganzes, sehr tröstlich und unprätentiös, eher beiläufig, so wie das Leben nun mal ist. Bravo!" — Annette Frier, Schauspielerin

Weitere Filminfos und Reservierung: Die Kinder der Utopie

Artikel Münchner Merkur

Cinema italiano: Lazzaro felice/Glücklich wie Lazzaro

DI., 14.05.19, GAUTING & MI., 15.05.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Ein Film voller magischem Realismus. Der junge Mann Lazzaro lebt auf dem Landgut L’Inviolata irgendwo im Süden Italiens in einer kargen, gebirgigen Landschaft. Die Menschen dort werden seit Generationen so gnadenlos über den Tisch gezogen, dass sie immer mehr Schulden anhäufen und immer tiefer in ein unlösbares Abhängigkeitsverhältnis zu der Marchesa Alfonsina de Luna geraten, die als Zigarettenkönigin des Landes ein Leben in Saus und Braus lebt. Doch Wunder geschehen immer wieder − und vielleicht deswegen, weil Lazzaro ein Geber ist und gerade weil er nie etwas in seinem Leben besessen hat. Sein Blick ist ein Wurf des Sehens
ohne Wiederkehr – der Blick eines Heiligen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Glücklich wie Lazzaro, OmU

Flyer Cinema italiano: alle Termine bis Juni 2019

Wunschfilm: Der dunkle Kristall

MITTWOCH, 15.05.19, 19:00 UHR, Gauting

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Fantasyfilm aus dem Jahr 1982 mit Jim Henson, Frank Oz und Kathryn Mullen.

1982 veröffentlichten Jim Henson und Frank Oz mit "Der dunkle Kristall" ein Fantasy-Abenteuer der besonderen Art. Mit zahlreichen Puppen, Animatronics und einer detailreichen, düsteren Fantasy-Welt schufen die Zwei einen Nischen-Hit des Fantasy-Genres.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der dunkle Kristall

BALLETT Live-Übertragung: Within the Golden Hour / New Sidi Larbi Cherkaoui / Flight Pattern

Donnerstag, 16.05.19, 20:15 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Drei führende Choreografen der Gegenwart haben die Werke gestaltet, mit denen sich das Royal Ballet von seiner zeitgenössischen Seite zeigt. Christopher Wheeldons "Within the Golden Hour" dreht sich um sieben Paare, die sich zur Musik von Antonio Vivaldi und Ezio Bosso in den üppigen Farben des Sonnenuntergangs, der "goldenen Stunde", trennen und neue Beziehungen eingehen. Erstmals wiederaufgeführt wird "Flight Pattern" von Crystal Pite, die ein großes Tanzensemble und die bekannte Klagelieder-Symphonie von Henryk Górecki verwendet, um auf schmerzlich-leidenschaftliche Weise das Thema Migration zu reflektieren. Dazwischen wird ein neues Stück uraufgeführt, das Sidi Larbi Cherkaoui für das Royal Ballet geschaffen hat, und so wird das Zeitgenössische tatsächlich gegenwärtig.

Dauer: 195 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Infos und Reservierung

Einmaliges Kinoevent: Bruce Springsteen, Steven Van Zandt & Southside Johnny

Mittwoch, 22.05.19, 20:00 Uhr, Gauting

"Asbury Park: Riot, Redemption, Rock ́N Roll" erzählt die Geschichte der lange von Unruhen erschütterten Stadt Asbury Park und von der Kraft der Musik, eine gespaltene Gemeinschaft zu vereinen.
Einstmals ein berühmter Badeort, ging Asbury Park in einem Sommer voller Aufruhr in Flammen auf. Für die nächsten 45 Jahre war die Stadt von Verfall gezeichnet. In einer Stadt, die buchstäblich durch Eisenbahngleise geteilt wird, zerstörten die Unruhen die berühmte Westküsten-Jazz-und Blues-Szene, doch aus den Flammen der brennenden Stadt entwickelte sich der legendäre Jersey-Sound.

Der Film „Asbury Park“ bringt Asburys Söhne Steven Van Zandt, Southside Johnny Lyon und Bruce Springsteen mit brandneuen Interviews und Auftritten zurück in das sagenumwobene Upstage, den psychedelischen Nachtclub, in dem ihre Karrieren einst begannen. Der seit viereinhalb Jahrzehnten geschlossene Club Upstage ist eine perfekte Zeitkapsel, der beide Seiten der Bahnlinie in Asbury vereinte und einen Schmelztiegel für junge Talente darstellte. Es ist die Musik, die die Stadt hat wiederauferstehen lassen, so dass sie heute ihre lang ersehnte Renaissance genießt.

+ Bonus: ein bisher unveröffentlichtes und heute bereits legendäres Konzert, bei dem die drei Musiker im ausverkauften Paramount Theatre auftraten.

Weitere Infos und Reservierung

Exhibition on Screen: Rembrandt

SONNTAG, 19.05.19/GAUTING, 26.05.19/SEEFELD, 02.06.19/STARNBERG, JE 11:00 UHR

Aus der National Gallery, London und dem Rijksmuseum, Amsterdam

Jede Rembrandt-Ausstellung wird mit Spannung erwartet – die Ausstellungen, die jedoch in der Londoner National Gallery und dem Amsterdamer Rijksmuseum stattfanden, waren einzigartige Ereignisse. Mit exklusiven Einblicken in die Ausstellungsvorbereitungen beider Häuser, verwoben mit der Lebensgeschichte des Malers, zeigt REMBRANDT den großen Künstler und gleichsam den Mann hinter seinem Ruf. Mit Hilfe von geladenen Gästen dieser beiden außergewöhnlichen Kunstereignisse, darunter Kuratoren und führenden Kunsthistoriker, finden die wichtigsten Arbeiten der Ausstellungen ihren Weg auf die Kinoleinwand.

Im Rahmen der "Kunst im Kino-Reihe: Exhibition on Screen"

Weitere Filminfos und Reservierung: Exhibition on Screen: Rembrandt

Film des Monats Juni: Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit

MITTWOCH, 05.06.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Regisseur Julian Schnabel zeigt das facettenreiche Leben des weltberühmten Malers Vincent van Gogh.
Der Film ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

Willem Dafoe wurde für seine Hauptrolle als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Van Gogh - an der Schwelle zur Ewigkeit

Homepage: Film des Monats

BALLETT Live-Übertragung: Romeo und Julia

Dienstag, 11.06.19, 20:15 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Shakespeares unglückliches Liebespaar erlebt Leidenschaft und Tragik in Kenneth MacMillans Ballett, einem Meisterwerk des 20. Jahrhunderts.

In aller Welt kennt man Shakespeares unvergängliche Liebesgeschichte. Kenneth MacMillans "Romeo und Julia" ist seit seiner Uraufführung durch das Royal Ballet ein Klassiker des modernen Balletts geworden. Die Choreografie fängt die Emotionen der jungen Leute ein, die sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben und schließlich ein tragisches Ende finden. Jede Wiederaufnahme gibt neuen Tänzern die Möglichkeit, die todgeweihten Liebenden zu interpretieren. Die gesamte Compagnie entfaltet den farbenfrohen Trubel im Verona der Renaissance: Binnen kürzester Zeit wird ein belebter Markt zum Schauplatz eines wilden Gefechts, und die Fehde zwischen den Montagues und den Capulets endet für beide Familien in einer Tragödie.

Dauer: 195 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: BALLETT: Romeo und Julia (2018)

Es geht weiter: The Royal Opera House

Saison 2018/19

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2018/19 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

11 hochklassige Opern und Ballette sind es diesmal.
Absolutes Highlight ist sicher das Gipfeltreffen von Anna Netrebko und Jonas Kaufmann, aber auch Placido Domingo in "La Traviata" dürfte große Zugkraft haben - auf der Ballettseite sind "Romeo & Julia" und natürlich der unverwüstliche Nussknacker echte Highlights. Und auch der Rest des Programms ist sehr vielseitig...

Ort: Kino Breitwand Gauting

Termine:
MAYERLING (BALLETT)
: Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr
DIE WALKÜRE (OPER): Sonntag, 28. Oktober 2018, 18.00 Uhr
LA BAYADÈRE (BALLETT): Dienstag, 13. November 2018, 20.15 Uhr
DER NUSSKNACKER (BALLETT): Montag, 3. Dezember 2018, 20.15 Uhr
PIQUE DAME (OPER): Dienstag, 22. Januar 2019, 19.45 Uhr
TRAVIATA (OPER): Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.45 Uhr
DON QUIXOTE (BALLETT): Dienstag, 19. Februar 2019, 20.15 Uhr
LA FORZA DEL DESTINO (OPER): Dienstag, 2. April 2019, 19.15 Uhr
FAUST (OPER): Dienstag, 30. April 2019, 19.45 Uhr
FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW SIDI LARBI CHERKAOUI: Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.15
ROMEO UND JULIA (BALLETT): Dienstag, 11. Juni 2019, 20.15 Uhr


Ticketkauf in den Kinos möglich!

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898