Elina

Die neunjährige Elina lebt mit ihrer Mutter und ihren jüngeren Geschwistern in den 50er Jahren im nordschwedischen Tornedalen nahe der finnischen Grenze. Die Familie gehört zur finnisch-sprachigen Minderheit. Von ihrem innig geliebten Vater, der an Tuberkulose gestorben ist, hat sie ihr ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden und ihren Eigensinn geerbt. Die strenge Oberlehrerin Tora Holm wird ihre Klassenlehrerin. Sie will mit harter Disziplin durchsetzen, dass in der Schule nur schwedisch gesprochen wird. Die Lehrerin und Elina geraten sofort aneinander, als Elina einem anderen Kind beisteht. Obwohl niemand sonst ihre Partei zu ergreifen wagt, erweist sich das Mädchen als viel stärker, als Tora Holm sich hat vorstellen können. Die Auseinandersetzungen erreichen ihren Höhepunkt, als Elina schließlich in die gefährlichen Sümpfe flieht. Auf dem 26. Kinderfilmfest der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2003 wurde ELINA als bester Spielfilm ausgezeichnet.
Die Begründunglautete: "Die schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin Natalie Minnevik war beeindruckend. Wir konnten uns sehr gut in die Lage des Mädchens hineinversetzten. Die Geschichte hat uns sehr berührt. Der eigentlich ernste Film wurde durch humorvolle Stellen aufgelockert. Besonders schön waren die Gespräche Elinas mit ihrem verstorbenen Vater in der wunderschönen Moorlandschaft. "

Schweden/Finnland 2001, 77 Min., FSK ab 6 Jahren
Schweden/Finnland 2001, 77 Min., FSK ab 6 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898