Impressum
Anmelden
   

Giochi d´estate

Sommerspiele

Land: IT/CH
Jahr: 2011
Regie: Rolando Colla
Kamera: Lorenz Merz
Drehbuch: Rolando Colla, Roberto Scarpetti, Olivier Lorelle, Pilar Anguita Mac-Kay
Darsteller: Francesco Huang, Chiara Solari, Armando Condolucci, Fiorella Campanella, Marco D´orazi
Länge: 101 min.

Hochsommer auf einem Campingplatz in der Maremma, einer beliebten Strandregion in der Toskana. Da ist das Meer, da sind die schattenspendenden Pinien, da ist das unkultivierte Gebiet hinter dem Zeltplatz. Hier finden der zwölfjährige Nic, sein kleiner Bruder und seine neuen Spielgefährten eine Scheune zwischen Feldern und Entwässerungskanälen. Die Kinder versuchen, in Spielen der Wirklichkeit zu entkommen. Nics Eltern Vincenzo und Adriana sind ein Paar kurz vor der Trennung, und Marie erfährt erstmals etwas von ihrem tot geglaubten Vater. Er lebt angeblich im Nachbarort. Blicke wechseln zwischen ihr und Nic. Doch er kann seinen Gefühlen nicht Ausdruck verleihen. Nic spürt, dass er ihr ein großes Geschenk machen kann, wenn er mit ihr in den Nachbarort fährt und den dort vermutlich lebenden Vater sucht. So entstehen Bilder eines Sommers, die betörend wirken. Am Strand, am Meer, in der Scheune, zwischen den Menschen.
Gewinner Drehbuchpreis FSFF 2012! Bester Schweizer Film 2012, bestes Schweizer Drehbuch 2012.







Regie: Rolando Colla


zur Zeit läuft dieser Film in keinem der Breitwandkinos
Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed