Fünf Seen Filmfestival 2023
Kein Inhalt gefunden --- ggf. falsche URL? - 1 - /home/cm/fff-current-n-filmarchiv/index.12881.html Kein Inhalt gefunden --- ggf. falsche URL? - 2 - /home/cm/fff-current-n-filmarchiv/index.12881.html




The Dive

Es hätte ein schöner Ausflug ans Meer werden sollen. Oder genauer: ins Meer. Seit vielen Jahren schon erfreuen sich die beiden Schwestern Drew und May am Tauchen und sind zusammen unzählige Male in die Tiefe hinabgestiegen. Warum sollte es dieses Mal anders oder gar gefährlich werden? Die Voraussetzungen sind günstig, die Sonne scheint und das Wetter ist stabil. Und doch werden sie den Ausflug bald bereuen. May wird plötzlich in die Tiefe gerissen und unter mehreren Felsbrocken eingeklemmt. Sie hat keine Chance, sich aus dieser Lage zu befreien. Auch Drew ist machtlos. Doch was tun? Auf Hilfe brauchen sie nicht zu hoffen. Schließlich haben sie sich bewusst eine abgelegene Bucht ausgesucht, um dort in Ruhe tauchen zu können. Nur Drew kann helfen, nur Drew kann eine Lösung finden, und das schnell, schließlich wird der Sauerstoff bald aufgebraucht sein.

Remake des schwedischen Thrillers Breaking Surface – Tödliche Tiefe, allerdings nicht in eisigem Wasser, sondern in einem warmen Urlaubssetting angesiedelt.


Termine auf dem FSFF 2023

26.08.2023
20:30 in Starnberg
Tickets
27.08.2023
20:00 in Gauting
Tickets
The Dive

DE 2023, 94 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Maximilian Erlenwein
Drehbuch:
Maximilian Erlenwein, Joachim Hedén
Besetzung:
Louisa Krause, Sophie Lowe
Kamera:
Frank Griebe
Filmographie:

2023 The Dive
2019 Skylines
2014 Stereo
2010 Schwerkraft
2007 Killing the Distance
2006 Raw and Uncut
2005 Blackout (Short)
2002 John Lee and Me (Short)
2000 Elvis versus Bruce Lee (Short)
2000 Fuck and Run (Short)

Maximilian Erlenwein studierte Soziologie und Medienwissenschaften in Marburg. Anschließend arbeitete er als freier Kameramann für Dokumentationen und TV-Beiträge. 1999 nahm er ein Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) auf. 2005 gründete Erlenwein mit Robin von Hardenberg die Fat Lady Filmproduktion mit Sitz in Berlin. Sein Langfilmdebüt SCHWERKRAFT mit Fabian Hinrichs und Jürgen Vogel in den Hauptrollen gewann unter anderem den First Steps Award und den Max-Ophüls-Preis. Erlenweins zweiter Spielfilm, der Psychothriller STEREO, vereint Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen. Der Film feierte auf der Berlinale 2014 Premiere.
The Dive

DE 2023, 94 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Maximilian Erlenwein
Drehbuch:
Maximilian Erlenwein, Joachim Hedén
Besetzung:
Louisa Krause, Sophie Lowe
Kamera:
Frank Griebe
Filmographie:

2023 The Dive
2019 Skylines
2014 Stereo
2010 Schwerkraft
2007 Killing the Distance
2006 Raw and Uncut
2005 Blackout (Short)
2002 John Lee and Me (Short)
2000 Elvis versus Bruce Lee (Short)
2000 Fuck and Run (Short)

Maximilian Erlenwein studierte Soziologie und Medienwissenschaften in Marburg. Anschließend arbeitete er als freier Kameramann für Dokumentationen und TV-Beiträge. 1999 nahm er ein Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) auf. 2005 gründete Erlenwein mit Robin von Hardenberg die Fat Lady Filmproduktion mit Sitz in Berlin. Sein Langfilmdebüt SCHWERKRAFT mit Fabian Hinrichs und Jürgen Vogel in den Hauptrollen gewann unter anderem den First Steps Award und den Max-Ophüls-Preis. Erlenweins zweiter Spielfilm, der Psychothriller STEREO, vereint Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen. Der Film feierte auf der Berlinale 2014 Premiere.

Empfehlungen



Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting

Telefon:
+49-89-89501005
Email: office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 216217
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: +49-89-89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: +49-8151-971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: +49-8152-981898