1. Die Gewinner der FSFF-Filmpreise 2016
    (c) Jörg Reuther

  2. Doris Dörrie, eine der Ehrengäste auf dem FSFF 2016
    (c) Johanna Schlüter

  3. Matthias Helwig und Ehrengast Goran Paskaljevic FSFF 2016
    (c) Pavel Broz

  4. Abendstimmung auf der Dampferfahrt mit der MS Starnberg. Save the Date: 01.08.2017
    (c) Jörg Reuther

  5. Florian David Fitz zu Gast auf dem FSFF
    (c) Jörg Reuther

  6. Open-Air-Kino auf dem FSFF in Starnberg

  7. Gordian Maugg, Heino Ferch und Festivalleiter Matthias Helwig FSFF 2016
    (c) Pavel Broz

  8. Sebastian Schipper, Nicolette Krebitz und Matthias Koßmehl auf dem FSFF 2016
    (c) Jörg Reuther

  9. Die legendäre FSFF-Dampferfahrt findet wieder statt am 01.08.2017

Werkschau 2016

Fritz Lang

1933 mussten viele deutsche Filmschaffende das Land verlassen und ihr weiteres Leben in der Emigration zubringen. Aus aktuellem Anlass widmete das Fünf Seen Filmfestival seine diesjährige Werkschau einem der größten deutschen Filmregisseure: Fritz Lang. Eröffnet wurde diese Retrospektive mit dem neuen Film FRITZ LANG unter der Regie von Gordian Maugg und mit Heino Ferch in der Hauptrolle.

Fritz Lang prägte die Filmgeschichte, indem er vor allem in der Ära des späten Stummfilms und des frühen Tonfilms neue ästhetische und technische Maßstäbe setzte. So gehören unter anderem der Stummfilm METROPOLIS (1927) und der Tonfilm M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER (1931) zu den Meilensteinen der deutschen und internationalen Filmgeschichte. Weiterhin zeigte das Festival in der Retrospektive DR. MABUSE, TEIL 2 live vertont, DIE VERACHTUNG und RACHE FÜR JESSE JAMES.