19:00Seefeld Lounge: Das Mädchen Wa...
20:15Seefeld: A Month in Thailandia
21:00Seefeld Lounge: Das Mädchen Wa...

15:00FSFF 2013 Kinderkurzfilmwettbewerb
16:30Kauwboy
19:00Jackie, OmU
19:30Schlossberg: FSFF 2013 Eröffnu...
20:30Paulette
21:00Ummah - Unter Freunden
21:30Open Air: The Company You Keep
22:00Schlossberg: The Company You Keep


   

Qualität, die überzeugt

Grenzenlos: Das 7. Fünf Seen Filmfestival zeigte höchste inhaltliche Qualität und richtete sich internationaler aus

Das 7. Fünf Seen Filmfestival (24.7. bis 4.8.2013) südlich von München ist am vergangenen Sonntag mit der Preisverleihung in der Schlossberghalle Starnberg zu Ende gegangen. Die prominenten Jurys um Marcus H. Rosenmüller und das Publikum kürten die Sieger von zehn Wettbewerben mit Preisen im Wert von 20.000 Euro. Festivalleiter Matthias Helwig präsentierte seinem Publikum zwölf Tage lang über 150 der „besten Filme der Welt“ und lud zu Werkschauen und Filmgesprächen mit prominenten Filmschaffenden wie Wolfgang Kohlhaase, Corinna Harfouch und Philippe Lioret. Über 80 nationale und internationale Filmemacher zeigten persönlich ihre Filme vor Ort. Trotz der Hitzewelle konnte das Festival auch in diesem Jahr mit 13.200 Besuchern sehr gute Zahlen verzeichnen. Matthias Helwig gelang es, die gewohnt hohe inhaltliche Qualität weiter zu steigern.

„Dieses Festival ist bekannt geworden, dieses Festival ist von der Qualität her angekommen. Wir können stolz darauf sein“, sagt Festivalleiter Matthias Helwig. „Die Publikumsresonanz war in diesem Jahr wieder sehr gut. Trotz tropischen Wetters konnten wir wieder leicht zulegen und täglich mehr als 1.000 Besucher in den sieben Spielstätten begrüßen. Doch wichtiger als das Streben nach immer höheren Besucherzahlen ist, die inhaltliche Qualität des Festivals zu halten und zu steigern. Die Resonanz von den Zuschauern, der Presse und den anwesenden Filmschaffenden zeigt, dass uns dies auch in diesem Jahr wieder gelungen ist. Die besten Filme, die noch nicht oder nie wieder im Kino zu sehen sind, hochkarätige Gäste und Gespräche, interessante Partnerländer, Reihen, die sowohl die Branche als auch das Publikum interessieren – das ist die Richtung, in die sich das Fünf Seen Filmfestival weiter entwickeln wird. Der Blick nach Europa wird dabei auch in den kommenden Jahren immer wichtiger. Und: Das Fünf Seen Filmfestival ist persönlich, herzlich und familiär, was von Filmemachern wie Publikum sehr geschätzt wird.“

Gäste in diesem Jahr waren Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase, die Schauspielerinnen Corinna Harfouch, Juliane Köhler und Anne Ratte-Polle, der französische Schauspieler Gilles Cohen, die Regisseure Philippe Lioret, Denis Dercourt, Lars Kraume, Marcus H. Rosenmüller, Nicolas Wackerbarth, Igor Hauzenberger, Walter Steffen, Peter Bardehle, Peter Liechti, Sebastian Meise, Mano Khalil, Fernand Melgar, Matti Bauer, Georg Maas, Florian Flicker, Diethard Klante, Hüseyin Tabak, Boris Kunz u.v.a.

Die Reihe „Fokus Drehbuch“ fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und war wieder ein großer Erfolg. Auch die neue Reihe „7 Räume 7 Künste“ wurde hervorragend angenommen, ebenso wie alle sieben Spielstätten in Starnberg, Schloss Seefeld, Herrsching, Dießen, Weßling und Wörthsee. Die nächtliche Dampferfahrt mit der Verleihung der Kurzfilmpreise war schlichtweg traumhaft und ein wohl einzigartig schönes Event. Durch das Sommerwetter waren auch die Open-Air-Vorstellungen direkt am Starnberger See äußerst gut besucht. Die Zuschauer kamen in diesem Jahr wieder aus der Region, zahlreich aber auch aus München und teilweise aus ganz Deutschland. Das Engagement, die Authentizität und die Begeisterung für die Filmkunst haben Filmemacher und Publikum zusammengebracht. Das wurde in den gemeinsamen Filmgesprächen nach fast jeder Vorstellung deutlich, in denen die Zuschauer mehr über den Entstehungsprozess der Filme erfahren und auch die Filmemacher spüren konnten, wie das Publikum auf ihren Film reagiert.

Druckfähige Fotos unter: http://fsff.de/home/cm/fff-2013-festivaltagebuch/index.html

Fünf Seen Filmfestival: Anziehungspunkt für Tausende und Markenzeichen weit über die Region hinaus. Seit sieben Jahren findet Ende Juli / Anfang August das Fünf Seen Filmfestival in einer der schönsten Landschaften Deutschlands statt. Schwerpunkt sind die Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Förderung des Filmnachwuchses und die Verankerung heutiger Filme in der Filmgeschichte (Retrospektive) und in der Gesellschaft (Horizonte). Nach nur fünf Jahren hat sich das FSFF zum zweitgrößten Filmfestival in Bayern entwickelt und findet auf zehn Leinwänden in den Spielstätten Starnberg, Herrsching, Schloss Seefeld, Weßling, Wörthsee und seit 2012 auch in Dießen am Ammersee statt. Im Jahr 2012 kamen zu den über 330 Vorstellungen fast 14.000 Besucher (zum Vergleich: 12.000 Besucher (2011), 10.000 Besucher (2010), 8.000 Besucher (2009), 6.500 Besucher (2008)). Das FSFF verdankt seine große Beliebtheit der ausgezeichneten Filmauswahl und der großflächigen Medienberichterstattung. Medienpartner sind Radio Bayern 2, Süddeutsche Zeitung und die Programmzeitschrift IN München. Die Bayerische Staatsregierung, der Bezirk Oberbayern, der Kreis Starnberg, die Stadt Starnberg, die Kreissparkasse München Starnberg, mixtvision und United Domains zählen zu den hochkarätigen Partnern des FSFF.



Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed