Fünf Seen Filmfestival 2022

Bürgermeister, Schäfer, Witwe, Drache

Ein humorvolles Zeitdokument eines besonderen Ortes in Europa, der bald verschwunden sein wird. Man geht weg aus Pirin und keiner kommt wieder.
Pirin ist ein abgelegenes Dorf, das es in 20 Jahren nicht mehr geben wird. Pirin ist das letzte Dorf in Europa, in dem noch ein Drache existiert. Der Drache namens Gincho ist in aller Munde und wird von den Bewohnern Pirins gefürchtet und verehrt.
Georgi ist Bürgermeister von Pirin und versucht, gegen das Aussterben anzukämpfen – er hat den Traum, das Dorf in eine Touristenattraktion zu verwandeln. Maria ist Witwe. Sie lebt noch immer mit ihrem über 40-jährigen Sohn zusammen. Sie teilen sich ein Zimmer, aber er soll so schnell wie möglich eine Frau finden und mit ihr Kinder zeugen, wie sie sagt. Iliya ist Hirte und Alkoholiker. Er hält den Verfall des Dorfes nicht mehr aus und hat sich entschieden, im Wald zu leben, umgeben von Ziegen und Schafen, ohne Strom und fließendes Wasser.


Termine auf dem FSFF 2022

28.08.2022
21:00 in Gauting
Tickets
29.08.2022
17:15 in Starnberg
Tickets
29.08.2022
20:30 in Gauting
Tickets
Mayor, Shepherd, Widow, Dragon

DE 2021, 97 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Eliza Petkova
Drehbuch:
Eliza Petkova
Kamera:
Constanze Schmitt
Filmographie:

2022 Bürgermeister, Schäfer, Witwe, Drache
2020 A Fish Swimmimg Upside Down
2018 Die Anderen (Short)
2016 Zhaleika
2015 Nabelschnur (Short)
2014 Abwesend (Short)
2014 Zur rechten Zeit (Short)
2013 Mein Sohn (Short)
2011 Willkommen Zuhause

Geboren 1983 in Veliko Tarnovo, Bulgarien. Nach Abschluss ihres Masterstudiums Philosophie und modernes Japans an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf begann sie 2008 als freie Filmemacherin in Berlin zu arbeiten, wo sie sich zunächst auf Dokumentarfilme konzentrierte. 2012-2020 hat Eliza an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Regie studiert. Sie hat verschiedene fiktionale Kurzfilme produziert, die auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt wurden. 2015 wurde ihr Kurzfilm "Abwesend" für die Cinéfondation bei den 68. Filmfestspielen in Cannes nominiert. Im Februar 2016 stellte sie ihren ersten abendfüllenden Spielfilm "Zhaleika" fertig, der bei den 66. Berliner Filmfestspielen seine Premiere feierte und für den besten Erstlingsfilm nominiert und von der internationalen Jury der Sektion Generation mit einer lobenden Erwähnung ausgezeichnet wurde. Es folgten verschiedene weitere Festivalvorführungen sowie internationale Preise und Auszeichnungen. 2018 wurde Eliza zur Teilnahme an den Berlinale Talents auf den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin eingeladen. 2020 wurde der Film "A Fish Swimming Upside Down" auf der 70. Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino uraufgeführt. "Bürgermeister, Hirte, Witwe, Drache" hatte seine Premiere auf dem Shanghai International Film Festival, gefolgt vom Filmfestival Max Ophüls Preis, wo er mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet wurde.
Mayor, Shepherd, Widow, Dragon

DE 2021, 97 Min., FSK ab 12 Jahren , OmU
Regie:
Eliza Petkova
Drehbuch:
Eliza Petkova
Kamera:
Constanze Schmitt
Filmographie:

2022 Bürgermeister, Schäfer, Witwe, Drache
2020 A Fish Swimmimg Upside Down
2018 Die Anderen (Short)
2016 Zhaleika
2015 Nabelschnur (Short)
2014 Abwesend (Short)
2014 Zur rechten Zeit (Short)
2013 Mein Sohn (Short)
2011 Willkommen Zuhause

Geboren 1983 in Veliko Tarnovo, Bulgarien. Nach Abschluss ihres Masterstudiums Philosophie und modernes Japans an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf begann sie 2008 als freie Filmemacherin in Berlin zu arbeiten, wo sie sich zunächst auf Dokumentarfilme konzentrierte. 2012-2020 hat Eliza an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Regie studiert. Sie hat verschiedene fiktionale Kurzfilme produziert, die auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt wurden. 2015 wurde ihr Kurzfilm "Abwesend" für die Cinéfondation bei den 68. Filmfestspielen in Cannes nominiert. Im Februar 2016 stellte sie ihren ersten abendfüllenden Spielfilm "Zhaleika" fertig, der bei den 66. Berliner Filmfestspielen seine Premiere feierte und für den besten Erstlingsfilm nominiert und von der internationalen Jury der Sektion Generation mit einer lobenden Erwähnung ausgezeichnet wurde. Es folgten verschiedene weitere Festivalvorführungen sowie internationale Preise und Auszeichnungen. 2018 wurde Eliza zur Teilnahme an den Berlinale Talents auf den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin eingeladen. 2020 wurde der Film "A Fish Swimming Upside Down" auf der 70. Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino uraufgeführt. "Bürgermeister, Hirte, Witwe, Drache" hatte seine Premiere auf dem Shanghai International Film Festival, gefolgt vom Filmfestival Max Ophüls Preis, wo er mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet wurde.


Matthias Helwig
Fünf Seen Filmfestival GmbH
Geschäftsführer: Matthias Helwig
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting

Telefon:
+49-89-89501005
Email: office@fsff.de
Handelsregister B München, HRB 216217
Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: +49-89-89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: +49-8151-971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: +49-8152-981898